Mission X News

  • Microbial Box Mannoni 4th graders

    4th graders learned that some microbes or “germs”, such as bacteria and mold, can grow on food, dirty clothes, and garbage that people produce. Microbes live on your skin, in your mouth, nose, hair, and inside your body.

  • Bugs in Space

  • Pioneers Team

  • Space roll and roll

  • Reduce Gravity, Low Fat

  • Gravity

  • Mission: Control

  • Space Bicyle

  • Finalización Misión X 2018

    Los 6 equipos del Marqueses de Manzanedo han finalizado el proyecto Mission X 2018. Todos estos días hemos aprendido muchas cosas, pero lo más importante es que juntos hemos realizado ejercicio que es bueno para nuestra salud pero a la vez requiere esfuerzo y dedicación, como la de los astronautas, los cuales deben tener una gran formación académica y un entrenamiento diario.
    Es el segundo año que participamos en el proyecto y estamos muy contentos, y decir que esta MISIÓN X se recoge dentro de nuestro proyecto de vida saludable llamado "Marqueses + activos"; os dejo una pequeña recopilación de lo realizado, aunque faltan muchísimas pero así os hacéis una idea.

    Para no subir tantas publicaciones por equipo solamente voy a realizar una, que vale por todas. Espero que sea valido. Gracias.

    Un saludo y ¡¡¡ Hasta pronto !!!!

  • Strenght

    Jardin Christa
  • Crew Assambly

  • spaceclass

    Übrigens! Die intensive Beschäftigung mit dem Weltraum haben wir an einer unserer Wände in der Klasse festgehalten.
    So kreativ war die spaceclass im Laufe dieses Projektes ...

  • Martian Mountain

    Jardin Christa, Mission X
  • Puzzle bauen

    Tja, das Schreiben ging schneller als das Laden der Bilder.
    Aber hier sind sie nun - die Forscher der spaceclass auf der ISS "Mission Puzzle" und beim Ausdauerlauf!

  • Building an Astronuat Core

  • Base Station Walkback

  • Astro Agility

  • Améliorons notre équilibre !

    Contrôle de la mission - 1

    Faire des squats en ayant un ballon entre les mains ou lancer puis rattraper une balle de tennis en étant sur un pied ... voici les 2 missions que nous avons effectuées aujourd'hui ! On s'est tous bien appliqués à garder l'équilibre ...

    Contrôle de la mission - 2 Contrôle de la mission - 3 Contrôle de la mission - 4
  • Des sauts toujours plus hauts !

    Sauter jusqu'à la lune - 1

    Nous avons sauté à la corde lors de notre séance d'EPS. Pour certains d'entre nous, c'était une vraie découverte ! D'autres étaient beaucoup plus à l'aise ... Mais nous étions tous très fatigués d'avoir tant sautillé !

    Sauter jusqu'à la lune - 2 Sauter jusqu'à la lune - 3
  • Une bonne coordination !

    Un pas dans l'espace - 1

    Utiliser nos mains et nos pieds pour imiter la marche du crabe ou la marche de l'ours, ce n'est vraiment pas simple car il faut une bonne coordination et des muscles en béton !

    Un pas dans l'espace - 2 Un pas dans l'espace - 3
  • Avoir un corps bien musclé !

    Se bâtir un tronc d'astronaute - 1

    Nous avons renforcé nos abdominaux et nos muscles du dos en faisant des séries de contractions et la "planche" pendant au moins 30 secondes. Ce n'était pas évident mais on a tous relevé le défi !

    Se bâtir un tronc d'astronaute - 2 Se bâtir un tronc d'astronaute - 3 Se bâtir un tronc d'astronaute - 4
  • Vorbereitungstraining für Weltraummission!

    Die Space Turtles bereiten sich nun schon fleißig auf ihre Weltraummission in Linz vor und machten bei einem Fahrsicherheitstraining der AUVA fleißig mit und begeisterten die Trainer mit ihrer Geschicklichkeit, Wendigkeit und Fahrsicherheit (Weltraumfahrrad)!
    Zuerst mussten die Turtles schnellen Schrittes zurück in den Turnsaal, rasch umziehen, bevor sie beidbeinig (Springt bis zum Mond) über Verrohrungen sprangen, um ihre Knochen zu stärken und ihre Ausdauer zu verbessern.
    Gleich danach trainierten wir auch noch für die veränderte Raumwahrnehmung im All (Körperbeherrschung), bevor wir unsere Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit beim Sprinten bis zum Mission X Symbol (Rückkehr zur Basisstation) überprüften!
    Denn irgendwann geht es ja auch wieder heimwärts!

    Jetzt sind die Turtles bereit für den Abflug ins All!

  • Junior Academy - Χερρονάσιος Σχολή

    Junior Academy-Χερρονάσιος Σχολή - "Train like an Astronaut"

    Through this mission we learned, walking and running improve the heart, lungs and muscular endurance.
    We enjoyed ourselves and exercised our stamina, we felt our heart beating faster and faster and our muscles burning.
    We got a little tired, but we did it.
    We understood it is better to walk short distances than to use a means of transportation.
    Whoever wants to give themselves a great gift should start walking!

    Junior Academy-Χερρονάσιος Σχολή - "Train like an Astronaut" Junior Academy-Χερρονάσιος Σχολή - "Train like an Astronaut" Junior Academy-Χερρονάσιος Σχολή - "Train like an Astronaut"
  • The Solar system

    The Solar System

    We managed to make or Solar System and we would like to share it with you

  • Gravissons le mont Olympe !

    Montagne martienne - 1

    Comme de vrais spationautes, nous avons fait de l'escalade sur l'espalier du gymnase. Il nous a fallu une bonne forme physique et de l'équilibre pour grimper avec agilité les barreaux !

    Montagne martienne - 2 Montagne martienne - 3
  • Un retour à la base dynamique !

    Retour base - 1

    Des tours de stade, au programme de notre entraînement, pour améliorer notre endurance, muscler notre coeur et se défouler !
    Les Astronixx

    Retour base - 2 Retour base - 3 Retour base - 4
  • Laufende Eulonauten

    Heute rockten die Eulonauten den Wiener Kinderlauf.

    Wir nahmen wie jedes Jahr an dieser tollen Laufveranstaltung im Prater teil und waren sehr sehr erfolgreich!

    750m galt es möglichst schnell zu absolvieren! Und alle haben dies dank unserem Training bestens gemeistert!

    Im Anschluss gab es eine tolle Siegerehrung mit Pokalen und Urkunden sowie Freundschaftsfotos !

  • Une mission pour développer notre agilité !

    Astro-course - 1

    Il fallait de l'agilité, un bon équilibre et de la rapidité lors de cette séance d'EPS. Les élèves de chaque équipe ont fait leur maximum pour contourner le plus vite possible les plots, avec ou sans ballon et même lorsqu'ils avaient les pieds liés !

    Astro-course - 2 Astro-course - 3 Astro-course - 4
  • Puzzle bauen

    Die spaceclass war etwas verwundert, als ich sie bei diesem Frühlingswetter gestern bat, Schihandschuhe oder Fäustlinge mitzunehmen.
    Heute wurde daraus die Astronautenausrüstung. Jedes Kind in der Gruppe stellte ein anderes Land auf der ISS dar und dann begann die Mission, gemeinsam ein Puzzle zusammen zu bauen.
    "Das ist aber ganz schön gemein mit den Handschuhen" war ein Kommentar, aber gelungen ist es letztendlich allen.
    Mit diesen erschwerten Arbeitsbedingungen - wie im Weltraum halt - habt ihr euch die 100 Punkte wahrlich verdient.

  • Ausdauerlauf

    Heute nutzte die spaceclass das schöne Wetter, um draußen die Ausdauer beim Laufen zu trainieren.
    Es wurde ein Bereich von 400 m abgesteckt mit der Vorgabe laufen im eigenen Tempo, gehen dazwischen ist nicht erlaubt.
    Wir haben das immer wieder mal in der Vergangenheit geübt, allerdings auf einer kürzeren Strecke. Ich war gespannt, wie die Kinder durchhalten würden.
    Dann ging es los!
    Alle waren sehr motiviert und am Ende gab es keine allzu große Erschöpfung.
    Also machten wir zwischendurch Dehnübungen und unsere von Beginn an beliebten Kniebeugen und danach wurden noch einmal 400 m gelaufen.
    Das war für manche nicht mehr so leicht, aber ihr habt Ausdauer gezeigt! Gratuliere zu dieser tollen Leistung!
    Bestimmt schaffen wir bis zum Ende des Schuljahres die 1200 m oder sogar 1600 m ....

  • BESUCH VON EINEM EXPERTEN

    Heute hatte das TEAM GOLD Besuch vom Mission X Team.
    Gemeinsam mit den SMART BRAINS haben wir im Turnsaal viele Stationen bewältigt. Diese setzten sich aus unterschiedlichen Aufgaben von bereits absolvierten Missionen zusammen.
    Anschließend durften wir in unserer Klasse noch offene Fragen zum Thema Weltall stellen. Auch ein Gruppenfoto durfte natürlich nicht fehlen!

  • MISSION 9

    This mission had so much fun for all of us. Children made me promise to redo it in a while

  • The solar system

    During our english course we talked about our solar system and learned about planets. We made crafts and had fun listening to "Solar system song"

  • plas, plas en hydratie

    Gister hebben we van alles geleerd over plas, de kleur van plas en over waarom je water nodig hebt voor je lichaam. We hadden 4 bekertjes met verschillende kleuren (nep)plas en we hebben onze plas-logboeken bekeken. Iedereen moest gelijk weer naar de wc. Er werd dan ook veel gelachen maar we hebben ook veel geleerd.

    Groetjes, Sydney.

  • Die Space Turtles nähern sich ihrem Final Countdown!

    Die Space Turtles bereiteten sich für den Start in den Weltraum vor! Helme wurden gebastelt, Rakete startklar gemacht und Countdown mit Burpees geübt. Die Turtles luden die Kinder der 2a Klasse zum Morgensport in den Turnsaal ein. Nach einem kurzen Warm up starteten alle Kinder wie richtige Raketen! Aus dem Stand wurden wir immer kleiner, bei 0 sprangen wir hoch in die Luft und riefen Liftoff! Diese Übung wiederholten wir einige Male. Dann wurde es richtig cool…

    Einige Male führten wir Tim Peake`s Liftoff durch, gezählt wurde natürlich auf Englisch!

    Danach lernte uns Max aus der 2a den russischen Countdown… das mussten wir alle gleich ausprobieren und schafften diese Übung ganz toll! Wow!!! Tolle Truppe!!!

    Wir danken der 2a und ihrer Lehrerin Martina Schulmeister, dass sie mitgemacht haben!
    Das war spitze!!!

    Jetzt waren wir bereit für unseren Weg durch die „Galaxie im Glas“ und konnten unsere selbstgebastelten Planeten besuchen!

  • Die Weltraummäuse sind fleißig daran, ...

    ... etwas gemeinsam zu erstellen, was in dieser Form wohl noch nie da war.
    Ein kleiner Einblick in die Entstehung ist im Film zu sehen.
    Gelüftet wird das Geheimnis am 8. Mai ...

  • Körperbeherrschung - Mission: Control!

    Vorige Woche testeten die Space Turtles ihren Gleichgewichtssinn und stellten fest, dass es nicht einfach ist, einen Tennisball 60 sec lang an die Wand zu werfen und zu fangen, ohne dass dieser zu Boden fällt. Aber die Turtles meisterten diese Herausforderung recht tüchtig!

    Dann bildeten wir 2 Kreise, standen auf einem Bein und warfen unserem Gegenüber einen Gymnastikball zu! Uuuuups…. Einige Turtles mussten sehr wohl um den Kinderkreis außen herumspringen, bevor sie wieder mitmachen durften!!! Den Tennisball an die Wand werfen und auf einem Bein stehend Ball fangen, danach Beinwechsel, werden die Turtles auch weiterhin brav üben!

  • Wir schweben durchs All!

    Für unsere Projektmappen brauchten wir unbedingt noch ein tolles Bild - irgendetwas mit Weltall musste es natürlich sein. Im Turnsaal sind dann diese coolen Bilder entstanden! Sieht tatsächlich ein bisschen so aus, als würden die Space Kids durchs All schweben ;)

  • Living Bones, Strong Bones

    Experimentation elaborating bone, to verify, that they require of elements consistent so that the bones are resistant, thus in the ahumanos it is required of foods that it entails to the formation of strong bones.

  • Living Bones,Strong Bones

    Elaboration of bones, using sawdust, wheat flour and solar energy to dry them. With this process, the students can see that good components are needed for the bones to be strong, that is the human being.

  • MISSION 8

    We are approaching the end of our missions. Everyone is very excited. Hopefully everything is getting ok.

  • Vergelijken en plannen

    De afgelopen twee dagen hebben we nagedacht over het menu van een astronaut, wat staat erop en is dat voedzaam genoeg? Daarnaast hebben we verschillende soorten etenswaren met elkaar vergeleken; tortilla's, bladerdeeg en fruitrepen. De informatie van deze producten hebben we in een staafgrafiek geordend. Morgen sluiten we MissieX af met een heuse marathon!

  • Planetenwissen

    Beim Expertenbesuch von "Mission X" wurden den Kindern der spaceclass die verschiedenen Entfernungen im Weltraum erklärt.
    Diese riesigen Zahlen waren sehr beeindruckend!
    Aber welche Abstände haben eigentlich die Planeten voneinander?
    Um das zu klären, gingen wir in den Turnsaal und hatten ein paar Materialien zur Anschauung mit.
    Dass manche "Erbse" recht nahe bei der Sonne (Medizinball) ist, war ja noch gut zu verstehen. Aber dass manche "Zitrone" so weit weg ist, dass die Schritte sich nicht mal im Turnsaal ausgehen, war für einige eine spannende Erkenntnis.

  • Lange Nacht der Forschung

    Viele Kinder berichteten heute von ihrer Teilnahme mit ihrer Familie oder auch mit Freunden, bei der Langen Nacht der Forschung.
    Diese fand (bekanntlich?!) vergangenen Freitag den 13.4. statt.
    Es gab viel Neues bei unterschiedlichen Stationen bzw. an verschiedenen Orten zu erfahren.

    Einige Kinder waren in der Sternwarte der Urania, wo sie von Experten den Sternenhimmel erklärt bekommen haben und durch ein Teleskop sehen durften. Andere Kinder sahen sich verschiedene Vorführungen zum Thema SOnne und Mond an. Auch Sternzeichen waren an diesem Abend Thema
    "Mannsgroße" Raketen aus 3D Druckern konnten betrachtet werden. Es gab auch einen selbstgesteuerten Bus.

    Neben vielen Weltallthemen gab es auch andere spannende Dinge zu erforschen. Ein Kind berichtete beispielsweise auch von einer Haiaustellung.

  • Tensmo in der spaceclass

    Tensmo in der spaceclass

    An unserer Schule wurde vier Mal "Tensmo" (Tennis + Sensomotorik) angeboten.
    Dabei wurden den Kindern nicht nur einfache Tennisübungen gezeigt, sondern es ging auch um Konzentration und Kooperation im Sport. Daran arbeiten wir ja auch bei "Mission X".
    Besonders das Spiel der letzten Stunde beinhaltete diese beiden Komponenten.
    Mehrere Bälle mussten in einem abgegrenzten Bereich ständig in Bewegung gehalten werden und das für drei Minuten. Für hinausgeworfene Bälle gab es Schlechtpunkte und bei acht Schlechtpunkten wurde das Spiel abgebrochen.
    Drei Anläufe und genaue Besprechungen, wie man im Team am besten dieses Ziel erreichen kann, waren für die spaceclass nötig, um die Aufgabe am Ende zu einem erfolgreichen Ende zu bringen.
    Aus einem chaotischen Haufen wurde am Schluss ein "Winner-Team". Super!!

  • Training von Kraft und Wendigkeit

    Crunches, Liegestütz und Co. gehören zu den Favoriten der spaceclass!
    Und wir trainieren weiter ....

  • Expertenbesuch

    Am Mittwoch vor Ostern hat die spaceclass bei verschiedenen Stationen einiges zum Thema "Weltall" erfahren. Zu den Aufgaben gehöhrten: einzelne Planeten erforschen, ein "Elfchen" zum Weltraum verfassen, einen Steckbrief über einen Außerirdischen gestalten oder Fragen mit Hilfe von Sachbüchern beantworten. Als Einstieg spielten die Kinder "Schere, Stein, Papier" - umgewandelt als "alien, astronaut, space shuttle". Es hat ebenso gut funktioniert wie zu Beginn des Projektes beim Lehrertag in Wien.
    Die spaceclass war also recht gut vorbereitet, als in den beiden letzten Stunden ein Experte von "Mission X" zu Besuch da war. Natürlich hörten wir noch einiges Neues und die Kinder konnten ihre Fragen stellen.
    Zum Schluss zeigten wir im Turnsaal bereits abgeschlossene Missionen. Eine Woche vorher haben wir unsere Favoriten bestimmt (z.B. Wendigkeit mit den Kegeln, Kniebeugen, Liegestütz, Crunches, Seilspringen), welche wir jetzt präsentierten.

  • Aborder l'orientation grâce à mission eXplore !

    Orientation - 1

    Mission eXplore ... c'est aussi l'occasion d'aborder, au cours de deux séances de vie de classe, l'orientation en classe de 5ème. Guidés par la documentaliste de l'établissement, les élèves font des recherches au CDI par groupe de 3 à 4.

    "Nous avons, dans un premier temps, établi une liste des métiers qui pouvaient être impliqués dans la préparation et la réalisation d'un voyage dans l'espace. Après une mise en commun, chaque groupe a ensuite choisi 2 métiers. Pour chaque métier, il faut décrire ses missions, rechercher quelle formation il faut faire après la 3ème pour y accéder et indiquer quel est son rôle dans la préparation d'un voyage dans l'espace".
    Liên et Lucile

    Orientation - 2 Orientation - 4 Orientation - 5
  • Mit Lichtgeschwindigkeit zum Ziel!

    Viel Geschick bewiesen die Space Turtles bei der Mission „Nähere dich der Lichtgeschwindigkeit“. Mit viel Freude machten sie sich an eine ihrer letzten Missionen. Konzentriert versuchten die Kids das Lineal zu fangen. Danach beobachteten sie, ob die Reaktionszeit durch Drücken eines Stressballes oder durch die Hampelmannübungen beeinflusst wird – und siehe da… sie verlängerte sich bei den meisten nur geringfügig. Dies lag sicher an dem intensiven Astronautentraining davor!
    Am meisten Spaß machten die Forschungsaufgaben. Das Reaktionsspiel mit dem Flummi-Ei, das rasch im Kreis, ohne Runterfallen weitergegeben werden musste und wobei die Turtles, die von ihnen aufgestellte Zeit jedes Mal überbieten mussten, war sehr lustig!

    Frau Lehrerin stellte bei der Aktion „Hallo Auto“ fest, dass die Turtles Bremswege besser einschätzen und schneller reagieren konnten als ihre Klassenjahrgänge davor! Cool!!!

  • Des sauts pour des os solides !

    Sauter jusqu'à la lune - 1

    Bonjour,
    Sauter sur le côté pour enjamber un camarade qui, souvent, n'était pas très rassuré ! Sauter à la corde ou à saute-moutons ... on s'est bien amusé lors de ce cours de sport !

    Victor, Lilou et Victoria

    Sauter jusqu'à la lune - 2 Sauter jusqu'à la lune - 3 Sauter jusqu'à la lune - 4

Challenge Archives