Weltraum-Fitness-Zirkel

Activity: 
Building an Astronaut Core

Um ein echter Astronaut zu werden, muss man körperlich topfit sein! Was kann da besser helfen, als ein Zirkeltraining mit verschiedenen Fitnessübungen. Den Kindern wurden hier an verschiedenen Stationen Übungen gezeigt, die man ohne großen Aufwand oder Geräte auch daheim trainieren kann.
Darunter waren Klassiker wie Liegestützen, Sit-ups oder Kniebeugen, aber auch die in den Missionsunterlagen beschriebene Pilot-Plank. Des Weiteren musste man Seilspringen, "Treppen laufen" und einen Medizin Ball gegen die Wand prellen und fangen.
Wie zu erwarten, sieht man bei unseren Astronauten-Anwärtern noch einige Unterschiede. Manchen fallen die Übungen doch noch sehr schwer, während viele andere ihre Sache sehr gut machen. Das Wichtigste, der Einsatz der Schüler, war bei fast jedem vorhanden
Es wurden jeweils 25 Sekunden lang an einer Station trainiert, dann durfte sich jeder 35 Sekunden ausruhen und die Station wechseln. Nachdem alle Schüler jede Station einmal besucht hatten, wurde eine längere Pause eingelegt, damit jeder etwas trinken konnte und wir führten eine simple Pulsmessung durch. Die Schüler sollten sehen, wie sehr sie sich angestrengt hatten und ob eventuell noch Luft nach oben sei. Die Trinkpause ist ebenfalls ein wichtiger Teil des Unterrichts, wie die Kinder nicht zuletzt durch das Astro-Training gelernt haben.

Nach dieser notwendigen Unterbrechung ging es weiter in den zweiten Durchgang. Danach hatte sich jeder seine große Pause verdient!

Countries: