Zprávy Mise X

  • Team Forest Ridge USA mission: Crew Assembly

    Forest Ridge students using their EVA gloves.

    Forest Ridge Students begining to understand the difficulties astronauts may have while working in their EVA clothing.

    Forest Ridge students using their EVA gloves. Forest Ridge students using their EVA gloves.
  • Hydration Station- Passing the message on to the whole school at Elsenham.

    Hydration Station at Elsenham

    We kept a hydration log for our homework to see if we are drinking enough. After this, we made posters to remind children around the school of the benefits of keeping hydrated. Here are some we put by the water station.

  • Mission X - Woche 1, Tiger Team: Wir erfüllten die Trainingsmissionen Weltraumspaziergang und Weltraumkraft in deinem Körper:

    Unser Bärenmarsch quer durch die Halle.

    Elifnur schreibt:
    Ich habe gelernt, dass Leute, wenn sie Astronaut werden möchten, sich ganz doll anstrengen müssen. Ich konnte durch die Übungen verbessern, mich ganz lange mit den Füßen und Armen zu halten. Ich habe mir die Übung „Pilot Plank“ schwieriger gemacht, indem ich dabei geredet habe. Die Übung hat mit einem Astronauten zu tun, weil ein Astronaut im Weltall ganz viel Sport machen muss. Mir hat der Krabbenfußball am meisten Spaß gemacht. Ich möchte wissen, wie lange ein Astronaut im Weltall bleibt und was passiert, wenn ein Astronaut in die Leere fällt.

    Krabbenfußball macht Spaß! Die Commander-Crunches sind ganz schön anstrengend! Bei den Pilot Planks geben wir alles!
  • Lauf zur Basisstation

    Lauf zur Basistation

    Hier einige Zusammenfassungen der Kinder aus ihrem Logbuch. Alle haben mit den erhöhten Fitnessübungen angefangen, da die gesamte Klasse im Dezember das DLV - Laufabzeichen absolviert haben.

    Im Sportunterricht haben wir Mission 1 "Rückkehr zur Basistation" durchgeführt. Wir sollten erst 100 m sprinten und dann gemütlich zurücklaufen. Das sollten wir vier mal machen. Es war sehr anstrengend, hat aber trotzdem Spaß gemacht. Meine Beine taten weh und ich hatte auch ein bisschen Seitenstiche, aber das war auch schon alles nach fünf Minuten weg. Wir alle Mission X T-Shirts getragen.
    (Lia)

    Lauf zur Basistation Lauf zur Basistation Lauf zur Basistation
  • Macht einen Weltraumspaziergang!

    Die Light Speedys nehmen die Übungen sehr ernst und geben alles. Vorallem beim Weltraumspaziergang zeigten sie großes Durchhaltevermögen. Sie wussten zwar theoretisch, welche Muskulatur bei diesen Übungen gekräftigt wird, aber am nächsten Tag spürten sie auch jeden einzelnen. Gerne hätten sie diese Übung, so wie die echten Astronauten, in einem Tauchbecken durchgeführt, aber zum Glück haben wir einen großen Turnsaal, der auch viel Spaß macht.
    Ein guter Rat für alle, die diese Übung noch vor sich haben: wirklich gut vorher aufwärmen! Speziell die Schultermuskulatur sollte warm sein, denn der Krabbengang beansprucht diese sehr!

  • Kernkrachtraining

    kernkrachtraining, crunches door astronauten phillipa en tijn

    Donderdag 27 januari mochten de kids uit groep 8 zich buigen over een stukje pittige krachttraining waar voornamelijk de houdingsspiergroepen getest werden. De deelnemers moesten om 10 punten voor de competitie te verdienen een halve minuut crunches maken en vervolgens en vervolgens een halve minuut de pilotenplankhouding volhouden. Voor 5 extra punten moesten ze beide oefeningen een hele minuut doen. In totaal werden er in beide lessen bewegingsonderwijs 280 punten gehaald die tezamen met de foto’s zijn ge-upload op de mision x –website.

    Mochten jullie ineens kids uit groep 8 een stuk rechter op zien lopen dan heeft dat vast te maken met de mooie combinatie van trots en een stukje houdingsspierpijn….

    Volgende week gaan we klimmen!

    Meester Micha.

    kernkrachttraining, pilotenplankhouding door astronauten widya, selma en sean pilotenplankhouding+fitnesversnelling by astronauten kyana, nera, jessie en esme
  • Zurück zur Basisstation

    Wir machen seit geraumer Zeit bereits Ausdauertraining und daher kannten die Kinder
    solche Übungen schon. Auch um die Wichtigkeit von Ausdauer im Allgemeinen
    wissen sie. Allerdings muss man feststellen, dass Ausdauertraining in einem Turnsaal,
    der um die Jahrhundertwende gebaut wurde und dementsprechend klein ist, keine lustige
    Angelegenheit ist ;-) Ein weiterer Einwand sei erwähnt: 1600 m ist für eine 2. Klasse
    eher ein langfristiges Ziel, wobei Ausdauer ohnehin nur mit vielen Wiederholungen zu
    erreichen ist.

  • Pebble Creek - Crew Assembly

    Students learned the importance of dexterity and hand-eye coordination while wor

    Students learned the importance of dexterity and hand-eye coordination while working with their "crews" to practice communication and problem-solving skills. Giant "astronaut" gloves made assembling puzzles VERY challenging!!!

    Students learned the importance of dexterity and hand-eye coordination while wor Students learned the importance of dexterity and hand-eye coordination while wor
  • Pebble Creek - Jump for the Moon

    Jumping!  It does a body GOOD!  Students worked on increasing bone strength thro

    Jumping! It does a body GOOD! Students worked on increasing bone strength through jumping rope while stationary and moving. Students also learned that jumping rope improves heart and other muscle endurance.

    Jumping!  It does a body GOOD!  Students worked on increasing bone strength thro
  • "Getting Fit, Astronaut Style" by Cassie Smith, Bryan-College Station Eagle

    Kids doing Crew Assembly

    (Go to http://www.theeagle.com/local/Getting-fit--astronaut-style to see the attached video!)

    It's not as if fitness and nutrition haven't been taught in College Station elementary schools before.

    But there's something about tying the lessons to NASA astronaut training that seems to have fourth-graders excited.

    About 800 students in the College Station school district are among 3,700 students worldwide who are participating in the NASA program, which incorporates hands-on training used to develop the types of skills astronauts learn during training for space flights.

  • Lichtgeschwindigkeit

    Reaktionstest

    Das war ein Gelächter, denn ehe man sich´s versah lag das Lineal schon am Boden. Die Übungsphase ging bald in Ehrgeiz über. Peinlich genau wurde die Liste ausgefüllt. Viele Kinder bemerkten eine Verbesserung der Reaktion nach der Hampelmannübung.

    Protokoll
  • Erklimmen eines Marsberges

    Am Klettergerüst

    Alle KInder waren begeistert, als die Übungen vorgestellt wurden. Sobald es ernst wurde und die ersten Kinder aus schwindelerregender Höhe herabwinkten, verließ die Integrationskinder und ein Mädchen der Mut. Sie wagten sich nur auf die erste Sprosse. Die KInder freuen sich schon auf die nächste Mission.

    An der Sprossenwand
  • Krafttraining

    Unsere SupersportlerInnen konnten mühelos 25 Liegestütze und Kniebeugen machen, auch Wiederholungen. Der I-Gruppe und einigen wenigen MitschülerInnen fehlte jedoch bald die Kraft, sie beendeten die Übungen vorzeitig. Viel Spaß machte den Kindern das Hangeln entlang der Sprossenwand.

  • Macht einen Weltraumspaziergang

    Pierre im Bärengang

    Unsere Wirbelwinde fegten zuerst im Bären-, dann im Krabbengang über den Flur und hatten viele begeistert anfeuernde Zuseher.
    Im Turnsaal wurden dann diese Übungen und beinahe alle Forschungs-und Fitnessaufgaben von fast allen Kindern mit Eifer und Vergnügen ausgeführt.

  • de puurvreters uit De Lier

    de puurvreters van groep 8a
    de puurvreters van groep 8b
  • Presentatie De puurvreters.

    Weet je, als een astronaut in de ruimte zijn rondjes rond de aarde draait en naar de donkere kant van de aarde kijkt, kan hij 1 plek op aarde goed onderscheiden :
    HET WESTLAND

    Een van de gemeenten van het Westland is :

    DE LIER

    In De Lier staat de Pr. Mauritsschool en op die school zitten :

    WIJ, DE PUURVRETERS EN WE LUSTEN JULLIE RAUW, WE ARE GOING TO EAT YOU.

    Het Westland is het grootste aaneengesloten kassengebied van de wereld en wordt ook wel de"Glazen Stad"genoemd en die verlichte kassen zijn vanuit de ruimte goed waar te nemen.

  • MissionX Lift-Off in Germany

    DLR_School_Lab Köln

    On Friday, 21.01.2011, a kick-off meeting at DLR_School_Lab Cologne marked then starting point of MissionX Germany. 12 Teams sent their team-leaders together with five delegates.

    After a lecture on weightlessness and the daily life of astronauts in the International Space Station (ISS), small groups of pupils were invited to perform guided experiments. Similar to the work on ISS, the topics were selected from various fields of science being related to the actual research of DLR.

    By means of a tiny drop-tower, the effects of weightlessness were examined. Weightlessness shifts the astronauts to a totally different world of exciting, but sometimes even inconvenient situations.

  • MissionX Deutschland gestartet.

    DLR_School_Lab Köln ist in der Halle der Humanzentrifuge

    Die Auftaktveranstaltung im DLR_School_Lab Köln bildete am Fr, 21.10.2011 den Höhepunkt des Countdown zu MissionX Deutschland. 12 Teams hatten ihre Teamleiter und je fünf „Delegierte“ geschickt.

    Nach einem Vortrag über Schwerelosigkeit und das tägliche Leben der Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) konnten die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen unter fachkundiger Leitung selbst Experimente durchführen. Wie auf der Raumstation kamen die Themen aus vielen Bereichen der Naturwissenschaften und standen im Zusammenhang mit der aktuellen Forschung am DLR-Standort Köln.

    Mit Hilfe eines Mini-Fallturms wurden die Auswirkungen der Schwerelosigkeit untersucht, die den Astronauten eine ganz andere Welt mit aufregenden, manchmal aber auch lästigen Situationen beschert.

    Experimente mit Infrarot Beobachtung von Einzellern Columbus-Modul des EAC Köln
  • Everyone gets excited about Mission X!

    Check out this KBTX.com report on our Team USA fit explorers doing an awesome job in College Station, Texas!

  • Schwingt euch auf euer Weltraumfahrrad

    Wir danken demjenigen, der die Idee mit dem Eislaufen hatte...

    Wir tobten uns auf dem Eis aus und entwickelten neue Übungsformen wie Dauereislaufen, Fische im Weltraum (Beinmuskulatur) und "Angriff des Weltraummonsters" (= Fangen auf dem Eis). Sowohl am Wochenende als auch unter der Woche setzten viele Kinder unserer Klasse dieses Training fort.

    Bären halten Winterschlaf - Bäronauten nicht!!

Zařazení podle Země

(2)
(467)
(23)
(4)
(754)
(0)
(13)
(60)
(17)
(0)
(30)
(34)
(19)
(64)
(2)
(0)
(31)
(25)
(162)
(21)

Zařazení podle Měsíce

Archiv Soutěže

Tweets from Above