Des nouvelles de Mission X

  • Mission planet Oups Unsichtbare Fette sichtbar machen, ein Weltraumkrapfen extra für uns entworfen, den gibt's nur für uns!

    Bei dieser Mission war unser Erstaunen riesig. Nachdem wir unsere Stunde mit einer Wiederholung der Nahrungsbestandteile und dem Erstellen einer Nahrungspyramide begonnen haben, war uns ganz klar wie oft wir Kohlenhydrate, Fette, Zucker, etc. zu uns nehmen dürfen. Jetzt ging es aber erst mit unserem Experiment los. Wir machten unsichtbare Fette in einem Burger sichtbar. In 2 Gruppen geteilt mixten wir je einen Burger, danach gaben wir Wasser dazu und kochten den Brei, das roch nicht lecker. Diese unappetitliche Suppe stellten wir dann 48 Stunden in den Kühlschrank und was dabei herauskam war noch "grauslicher". Stellt euch vor eine Fettschicht schwamm auf dem Wasser. Jetzt berechneten wir noch wie viel Fett das ist und wir konnten es nicht glauben, es waren 20% des Burger. Das bedeutet wenn du ihn in 5 Teile teilst, ist ein Teil reines Fett, mit dem hätten wir nie und nimmer gerechnet.

  • Wir trainieren unsere KÖRPERBEHERRSCHUNG

    Wir haben letzte Woche damit begonnen, unseren Gleichgewichtssinn zu schulen. Ob in der Klasse oder im Turnsaal – das ist ja wirklich an vielen Orten möglich.
    Es ist eine große Herausforderung, den Ball an die Wand zu werfen und wieder zu fangen, wenn man dabei nur auf einem Bein stehen darf! Aber wir haben uns seit der ersten Trainingseinheit schon stark verbessert und haben es sogar geschafft, ein kleines Video zu drehen, auf dem alle Kometenkids hintereinander den Ball werfen und auch wieder fangen. Und das alles auf einem Bein!
    Anschließend haben wir im Team versucht, den Ball hin und her zu werfen und das Gleichgewicht zu halten. Wichtig dabei ist, dass man den Ball seinem Partner auch so zuwirft, dass er ihn fangen kann - gar nicht so leicht! In zwei großen Kreisen haben wir dann dasselbe noch einmal probiert. Der Ball wurde von Kind zu Kind geworfen und wer das Gleichgewicht verlor, musste auf einem Bein einmal um den Kreis hüpfen.

    See video
  • Mission planet Oups. Ein Weltraumspaziergang ist eine ziemlich anstrengende Sache

    Heute startete der Tag in unserer Mission sehr motivierend. Die Frau Lehrerin versprach uns für heute einen Weltraumspaziergang. Na, ja nach der Turnstunde wussten wir es besser. Zu Beginn der Stunde wärmten wir uns mit kinesiologischen Übungen auf, diese forderten unser Gehirn ordentlich, an so mancher Übung hatten wir ganz schön zu feilen, wenn du dir das nicht vorstellen kannst, probier es einfach aus: zB kreise eine Schulter zurück, eine Schulter vor, und?????
    Danach bewegten wir uns im Bärengang vorwärts, da war es egal wie weit das war, kein Problem, aber der Krabbengang, (muskelkaterverdächtig).12 m schafften alle, aber bei den 18 m da rutschten manche auf dem Po um es leichter zu machen. Zum Schluss spielten wir noch Krabbenfußball, das machte Riesenspaß. Reporter: Clemens

  • Weltraumakrobatik

    Purzelbäume - das können wir!
    Frisch ausgeruht nach den Semesterferien fällt allen Kindern unserer Klasse diese Mission einmal leicht. Es waren eh schon genug schwierige Aufgaben dabei...
    Ob ganz normal auf der Matte, mit Reifen oder Trampolin - das hat richtig Spaß gemacht und wir freuen uns schon wenn wir damit weitertrainieren.

  • Visit from Rymdstyrelsen

    Last week our class had a guest from The Swedish Space Agency, Rymdstyrelsen. His name is Johan Köhler and he had also worked on ESA: He showed us a model of ISS. It was really COOL. He also showed us two solars (solceller) that had been placed at the Hubble telescope. He told us lots about space and we had many questions that he answered. We learned a lot and it was fun.

  • Mission X n°1 : l'Astro-course

    Voilà un exemple des différentes hypothèses et conclusions faites par les élèves après étude de leurs résultats lors de « l'Astro-course » :

    Augmenter l'agilité en améliorant sa coordination, sa vitesse, ses mouvements et son équilibre.

    Exercice réalisé en gymnase sur une surface plane et sans obstacle.
    Courir en passant autour de 20 plots.

    Variables :
    - augmentation du nombre de plots ;
    – sauter sur place 30'' avant de faire le slalom
    – diminution du temps de repos ( 30'' au lieu de 1')
    – augmenter la taille des plots

    Commentaires

    - Le temps augmente si on augmente le nombre de plots sur une même distance. (les changements de directions sont plus nombreux )

    – Le temps augmente quand on saute sur place 30'' avant de slalomer car on augmente la fatigue.
    Remarque : ce constat est à nuancer car ce n'est pas général et certains élèves ont amélioré leur temps. Pourquoi ?

  • Les Comètes en action !!!

    C'est avec beaucoup d'enthousiasme et de motivation que la classe de 5°B du collège Pierre SUC de Saint-Sulpice a démarré les missions d'entraînement physique.

    • Ils ont commencé par la mission n°1 : « l' Astro-course » en gymnase, en travaillant par équipes de 4 ou 5 en totale gestion du temps et des répétitions (travail avec chronomètre et tableau pour renseigner les performances réalisées).

    • Ils ont ensuite réalisé la mission n°6 : « Se bâtir un tronc d'astronaute » sur 2 séances : lors de la première séance, le travail d'abdominaux en dynamique sous forme de «crunchs» a été fait alors que lors de la deuxième séance, les élèves ont travaillé les abdominaux en statique, en faisant du « gainage ». Ils étaient par 2, l'un au travail et l'autre au repos qui comptait ou chronométrait.

  • Weltraumeislaufen

    Trotz intergalaktischer Vorfälle (Platzwunde, Übelkeit und verlorene Kinder im U-Bahn Raumschiff) hatten wir einen wunderschönen Tag auf der Milchstraßen-Eisbahn. Es wurde gerutscht, geschlittert, gelaufen und weiter gekräftigt...

    See video
  • WIR TRAINIEREN IMMER IMMER IMMER IMMER

    Jede freie Minute nützen wir um unsere Kondition zu verbessern und in der Klasse steht bereits ein Trampolin.

  • Méga tablettes de chocolat

    On a fait l'épreuve "La force physique",ce n'était pas facile.

    Certains d'entre nous n'ont pas tenu jusqu'au bout.

    Après quelques efforts nous y sommes arrivés.

    Nous nous sommes tous bien amusés .

  • Les 5°6 du collège ROSA PARKS TOULOUSE sont en pleine forme !

    Les 5°6 ont bien commencé la mission : les activités force physique de l'équipage, saute jusqu'à la lune et la vitesse de la lumière.
    On s’entraîne sur plusieurs activités, nous tenterons de les valider au fur et à mesure.

  • Spacetigers - Unsere Planeten T-shirts!

    Unser Team freut sich über die selbst gefärbten Planeten T-shirts. Das Zusammenhalt wird dadurch positiv verstärkt.
    Zuerst wurden die T-shirts abgebunden (damit das Planetenmuster entsteht) und dann eingefärbt.
    Nun sind unsere T-shirts fertig - wir sind sehr stolz darauf!

    We made our own T-shirts! YAY - we are very happy :-) Now we all look alike.

  • Spacetigers - Mission X Infoboard

    Infoboard

    Mit unserer Infotafel haben wir einen guten Überblick über die einzelnen Missionen.
    Nach Abschluss einer Mission markieren wir die Aktionskarte mit einem gezeichnetem Maskottchen Mixi.

    Our Infoboard helps us keep track of each mission.
    If a mission is completed we mark it with Mixi.

    Mixi_Mission
  • Space Bears ICE ICE ICE

    WE had a great time .
    We really enjoyed it and trained a lot.

  • No Planeta para onde vais, gravidade encontrarás! Mais um desafio conseguido!!

    No dia 3 de Fevereiro foi festa no nosso Agrupamento. Os meninos da Missão X visitaram uma Escola do 1º Ciclo: a Escola das Lameirinhas. Estavam todos à nossa espera! As bolas medicinais fizeram as "delicias" de todos e o treino do dia foi acompanhado de boa disposição e partilha de experiências.Foi muito giro! Obrigada a todos os participantes e Viva a Missão X!!!

  • Trabalhos lindos ...estão todos de Parabéns!

    Que lindos os trabalhos elaborados pelos meninos do 7º Ano da nossa Escola! O tema?! "O nosso Sistema Solar"! Andamos todos de "olhos postos" no céu!. Parabéns a todos!!!

  • Krafttraining mit Medizinball

    Wir verwenden den Medizinball für Kräftigungsübungen. Dabei wollen wir unsere Kernmuskulatur und somit unsere Haltung verbessern. Wir versuchen die selben Übungen mit verschiedenen Bällen mit unterschiedlichem Gewicht, wie auch die Schwerkraft auf unseren Planeten unterschiedlich ist.

  • SPACEBEARS ON ICE

    Today we went skating.
    It was really great.
    We had a lot of fun but our Daniel fell and he was sent to hospital where they had to sew his wound.
    Poor Daniel!
    But we trained for him and did a lot of exercise.

  • Unsere Weltraumecke

    Wir haben in unserer Klasse eine tolle "Weltraumecke" eingerichtet.

  • Die SPACE HEROES trainieren "in Lichtgeschwindigkeit"

    Für unsere nächste Mission "Nähere dich der Lichtgeschwindigkeit" trainierten wir schon fleißig! Die Übung ist gar nicht so einfach, aber macht total viel Spaß! Wir übten sogar in der Pause weiter!

  • Trink-Pass

    Diese neue Idee soll dabei helfen, den Wasserhaushalt im eigenen Körper im Überblick zu behalten.
    Die Kinder erstellten verschiedene Trink-Pässe. Jeden Tag werden hier die getrunkenen Gläser Wasser per Strichliste vermerkt. Die Trink-Pässe gestalten die Löwenkinder dabei nicht nur für sich selbst. Sie schenken sie auch Kindern in anderen Klassen und erklären ihnen dabei, wie wichtig es ist, genug zu trinken.

  • Mission planet Oups Faschingsdienstag ganz im Zeichen der Planeten

    Die Vorbereitungen begannen bereits vor den Ferien. Wir serzten uns zusammen und beschlossen unser Thema, wir teilten unsere Ideen mit und Robin kam sogar schon am nächsten Tag mit einem Vorschlag. Spannend war aber auch ob wir uns auf alle verlassen werden können, aber wir wurden nicht enttäuscht. Jeder hatte einen Planeten gebastelt und eine Präsentation mitgebracht. Wir spielten die einzelnen Szenen im Planetensystem nach: z.B Tag, Monat, Jahr, Mondphasen. Zum Schluss spielten wir noch das Planetensystem. Da uns die Sonne dabei so anlachte, war es fabelhaft dass wir noch Sonnenkrapfen von Lukas bekamen. Der heurige Faschingsdienstag war ein ganz besonderes Erlebnis, gemeinsam etwas zu planen und zu sehen, wie aus einer kleinen Idee etwas Großartiges wird. P.S Unser Astronaut Franz Viehböck war natürlich auch dabei.

  • Mission "Force physique de l'équipage" validée

    Hello les astronautes en herbe !

    Nous espérons que vous allez bien, nous avons terminé notre mission 2 "force de l'équipage".
    Cette mission était vraiment compliquée, nous avons tous tenu bon jusqu'au bout mais nous avons trouvé ça très dur... surtout les pompes !
    Beaucoup d'entre nous avons eu des courbatures les jours suivants, "aie ça tire" !

    Nous espérons que tout se passe bien pour vous, on ne lâche rien ;)

    Les Curinautes

    X

  • Mission planet Oups Faschingdienstag ganz im Zeichen der Paneten

    Die Vorbereitungen begannen berets vor den Ferien! Wir setzten uns zusammen und beschlossen unser Thema, wir teilten uns Ideen mit und Robin kam sogar schon am nächsten Tag mit einem Vorschlag, das war echt cool gemeinsam Ideen zu haben und umzusetzen. Es ist natürlich auch spannend sich auf alle anderen verlassen zu müssen, aber wir wuden nicht enttäuscht. Jeder hatte seinen Planeten gebastelt und eine Präsentation mitgebracht. Wir spielten die einzelnen Szenen durch, zB: Tag, Monat, Jahr. Wir fanden auch heraus warum der Mond immer wieder anders aussieht. Zum Schluss stellten wir noch das Planetensystem nach und da uns die Sonne so anlachte, war es fabelhaft dass wir noch Sonnenkrapfen von Lukas bekamen. Ein tolles Erlebnis, gemeinsam etwas zu planen und zu sehen wie aus einer kleinen Idee etwas ganz Großartiges wird.

  • Tonnay en vidéo

    L'équipe TONNAY 5B en image !

    See video
  • Crew Assembly-3D Printing

    3D by hand

    The USA Eaglets practiced their dexterity and eye/hand coordination training by "repairing a 3D printer", that is, assembling small Lego designs while all were wearing work gloves.
    The teams were told that "ISS 3D printer had an extruder jam" so the Eaglets were instructed to make 3D designs by hand...
    They worked in small teams to assemble miniature space-related items. Well-done, Eaglets! We are very impressed by the results!

    With the assistance of our wonderful technology team, Ms.Drew and Ms.Broderick, our newly acquired 3D MakerBot printer was used to print the actual wrench that was printed onboard the ISS!
    Thank You Sharon Education Foundation for all of your support for Mission X activities! Our wrench literally glows in the dark! Awesome!

    3D printed space wrench
  • Soyuz Recovery!

    Soyuz Recovery

    Team USA Sharon Eaglets practiced their own version of "The Amazing Race" by practicing a crew rescue from "a Soyuz mission that landed in the snow".....

    Each team was given one less marker disc ("snow-shoe") than the number of crew members for each team.
    They had lots of fun discovering how to cross the gym floor (snow covered) as a team without any member touching the floor!!!!!!

    Balance, coordination, strength, patience and teamwork were all put to the test, and it was a great way to celebrate the Eaglets hard work during Mission X training.

    Soyuz Recovery Winter Survival Training Winter Survival Training
  • Epic Spacepigs

    We have talked about satellites and rockets. We have started to build our rockets and we have also talked about what to eat and drink in space.

  • Bleib fit- trink Wasser!

    Nicht nur für Astronauten ist es wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
    Auch wir müssen darauf achten, einer Dehydration vorzubeugen.
    Die Löwen geben ihr Wissen gerne weiter. So gestalteten die Kinder "Werbeplakate", um auch andere Kinder und Erwachsene unserer Schule auf das Thema aufmerksam zu machen. Die kleinen Plakate hängen nun in unserem Schulhaus verteilt.

  • Wir springen bis zum Mond

    So anstrengend kann Seilspringen sein!
    Die Kinder halten sich fit und bemühen sich sehr. Während der letzten Wochen haben die Löwen bemerkt, dass es sich lohnt in Bewegung zu bleiben.

  • Die K O M E T E N K I D S beim Training

    Wir haben von den letzten Turnstunden ein paar Videos zusammengesucht auf denen ihr sehen könnt, wie fleißig wir üben:

    See video
  • Krafttrainig für die Besatzung

    Heute haben wir mit unserem Krafttrainig begonnen. Es hat sich gezeigt, dass die anfänglichen Schätzungen bei einigen Kindern zu optimistisch waren und noch viel Trainig nötig ist.

  • Weltraumkraft in Eurem Körper!

    Nach ausführlicher Besprechung und Erklärung der einzelnen Übungen begannen wir mit dem Krafttrainig. Sehr bald erkannten die Kinder, dass ihre vorherige Einschätzung der eigenen Kraft oftmals zu optimistisch war und doch einiges Trainig notwendig ist, um gewisse Ziele zu erreichen. Nach einigen Wiederholungen zeigte sich jedoch, dass eine Steigerung der eigenen Leistung optimal möglich ist, wenn ein gezielter Trainigsplan eingehalten wird. Während der Energieferien hatten die Kinder die Möglichkeit auch zu Hause zu trainieren und es zeigte sich am ersten Schultag nach den Ferien, dass eine sehr große Leistungssteigerung erzielt wurde.

  • ミッションX 特別講義!

    2月8日(月)、今日はミッションX事務局の山田深先生にスカイプを使って特別講義をしていただきました。日本を代表する宇宙飛行士の紹介や国際宇宙ステーションの仕組み、宇宙での生活について、動画を交えて丁寧に教えていただきました。子どもたちは、洗髪や歯磨き、排泄など、普段何気なくしていることが、重力のない宇宙では一工夫いることに感動していました。誰もが憧れる宇宙という世界を身近に感じることができたようです!私は、ISSの速度、時速28000㎞に一番驚きました。山田深先生、貴重なお話、本当にありがとうございました!

  • A Tonnay-Charente l'aventure commence !

    En préparation depuis quelques semaines, l'équipe TONNAY 5B est en pleine forme et compte relever de nombreux défis.

    See video
  • Ästron-X Weltraumakrobatik

    Das Purzelbaumtraining war beim Team sehr beliebt, besonders die vorgeschlagenen Variationen machten dem Team großen Spaß!!

    See video
  • Mission "Force physique de l'équipage" validée

    Hello les astronautes, ici la team Curinautes !

    Nous vous informons que nous avons terminé la mission numéro 2.
    C'était vraiment dur... surtout les pompes !
    Nous avons tous terminé l'activité, même si nous étions très fatigués pour le dernier essai !!!!

    Nous commençons notre 3ème activité "Saute jusqu'à la Lune" demain.

    Bonne chance à tous !

    Les Curinautes

    X

    Les pompes Mission 2 achevée
  • Speed of light.

  • Regresso à estação base

    Estar fisicamente ativo é essencial para manter os músculos fortes, o coração e os pulmões saudáveis.
    Correr uma corrida, subir um terreno inclinado ou transportar uma mochila pesada enquanto caminhas tornou-se mais fácil.

    See video
  • Galaxykids untersuchen Nährwertkennzeichnungen

    Nachdem wir die Nährwertkennzeichnungen unserer Lieblingslebensmittel und der Tortillas untersucht hatten, durften wir die mitgebrachten Tortillas verspeisen. Lecker!

  • Hydration Station

    Team Mannoni X. We learn about the importance of the Hydration on humans and astronauts, we also know how identify Hydration Levels just observing the color of our urine.

    Equipo Mannoni X, Nosotros aprendimos sobre la importancia de la Hidratación en humanos y astronautas, también aprendimos como identificar los Niveles de Hidratación, con solo observar el color de la orina.

    Go Mission X !!

  • Mission: Control

    Team Mannoni X made a great activity. We just enjoyed how to control our body like astronauts!

    Equipo Mannoni X realizo una gran actividad. Simplemente disfrutamos como mantener nuestro control como astronautas.

  • Energy of An Astronaut Mannoni X

    Team Mannoni X, is learning about the importance of a good balance diet, and also the relevance of the calories in our daily activities.
    El equipo Mannoni X, esta aprendiendo la importancia de una buena dieta balanceada, y tambien la relevancia de las calorias en nuestras actividades diarias.

  • MissionX. Hydrataion Station

    It is important to stay hydrated while also identifying the signs of dehydration.

    See video
  • Mission: Krafttraining für die Besatzung

    Einleitung /Unterricht/ Durchführung und Fotos von Päd. Terese Bischof ; Bericht von Päd. Christina Burkert - Lueger

    Einleitung:
    Muskeln und Knochen müssen stark sein, damit Astronauten körperliche Arbeiten im Weltall ausführen können . Deswegen werden Astronauten einem speziellen Krafttraining ausgesetzt.

  • Hydration Station

    Hydrate the astronaut

    This lesson helped our little astronauts understand the importance of staying hydrated while also identifying the signs of dehydration. They were also able to recognize the importance of hydration for humans here on Earth and astronauts exploring the outer space.

    Hydrate the astronaut Science. Simulated urine
  • Mission: Rückkehr zur Basisstation

    1. Einleitung des Projekts Mission X:
    Besprechen und Vorstellen des Projekts, Diskussion, Fragen stellen und klären
    Mission x - T - Shirt - Skizzen für Vorder- und Rückseite entwerfen, abändern, vergleichen, sammeln
    T - Shirts bemalen mit Stoffmalfarben
    (siehe Fotos Christina Burkert - Lueger )

  • Spacetigers - Spaß am Training!

    Wenigkeit

    Fleißig trainieren wir unsere Wendigkeit mit vollem Einsatz.
    Es macht uns großen Spaß!

    Practice makes perfect and we are having fun!

    Voller Einsatz
  • Spacetigers - Übung macht den Meister - Krafttraining!

    Bauchmuskeltraining kombiniert mit Geschicklichkeit

    Fleißig üben die Spacetigers für ihre Missionen.

    The Spacetigers are practicing for their missions.

    Bauchmuskeltraining Liegestützen

Résultats par Pays

(0)
(128)
(0)
(0)
(9)
(41)
(0)
(1)
(3)
(32)
(0)
(2)
(25)
(9)
(22)
(10)
(0)
(0)
(1)
(12)
(4)
(0)
(0)
(12)
(0)
(36)
(12)

Résultats par Mois

Archive du Défi

Tweets from Above