Des nouvelles de Mission X

  • FORZA EQUIPAGGIO.

  • Schwing dich auf dein Weltraumfahrrad

    Nun ja - das war es gerade nicht! Ausdauer übten wir am Eislaufplatz und Schulwege, bzw am Wochenende fuhren wir mit dem Roller oder gingen zu Fuß.
    Unsere Fortschritte notierten wir beim Stoppen am Eislaufplatz! Bis um die Hälfte der Zeit konnten sich manche verbessern und außerdem fuhren wir mehr Runden.
    Wir sind richtig stolz auf unsere Fitness!

  • Carneval on the moon..

    ...oder Fasching bei den MX-Astronauten. MIXI und Astro-Charly hatten sich bestens auf die Gegebenheiten vorbereitet und waren fast nicht zu erkennen. Nach einigen bewegten Runden im Spacelab und einer Stärkung am Astro-Buffet ging es nach dem Zauberer, der auch auf unserem Planeten gelandet war in das Shuttle zum Mond. Dort wurden Berge bestiegen, Ersatzteile an der Raumstation ausgetauscht und Space-Rock'n Roll getanzt.
    Alles in allem ein heftig bewegter Tag! Dabei landeten auch noch die Bewohner des Mars bei uns. Auch sie hatten viel Spaß!

  • Mission Control

    Los estudiantes en esta misión se divirtieron muchísimo. Ellos pudieron evaluar como están en destrezas como el equilibrio, precisión y lanzamiento. Luego de realizarla muchos querían seguir intentándolo ya que no pudieron lograrlo con mucho éxito y se convirtió en un reto para ellos.

  • Solar System

    Jeden Tag lernen wir wieder etwas Neues über die Planeten in unserem Sonnensystem. Besonderen Spaß macht das mittels diverser Online-Übungen in englischer Sprache.

  • Mission: Springt bis zum Mond

    Voller Energie trainierten wir gleich mehrere Einheiten an zwei Tagen das Schnurspringen, das von Durchgang zu Durchgang besser funktionierte. Nicht immer will das Drehen der Schnur so gelingen wie wir es wollen, aber Übung macht den Meister. Auch hier bewiesen die Kinder wieder, wie wichtig ihnen gutes Teamwork ist.

  • Wir fliegen mit den Olchis zum Mond

    Absolut angesteckt vom Weltraum-Fieber finden wir überall Geschichten und Bücher, die zu unserem Thema Nr. 1 passen. So haben wir nun über die abenteuerliche Reise der Olchis gelesen.

  • Konzentrationstraining

    Ein Astronaut muss sich gut konzentrieren können!
    Daher versuchen wir unsere Konzentration und Merkfähigkeit nun durch tägliche kleine Übungen zu steigern.

  • Gibt es Leben auf anderen Planeten?

    …und wenn ja, wie reden die Bewohner dann wohl? Wir ließen unserer Fantasie freien Lauf und entzifferten geheimnisvolle Botschaften aus dem All.

  • Hydration Station

    Children completed the activity and learned how to stay hydrated. They also know why this is important for their health. We linked this to our learning about astronauts and the effects of space on the body.

  • Base Station Walkback

    LVPS Astronauts have worked really hard over the last 2 weeks to successfully complete 1 mile. They are so keen we are going to do it again next week to try and improve their times! Well done LVPS Astronauts, I loved they way you all encouraged each other!
    Mrs F

  • Heja, heja! :-)

    Det är kul att följa arbetena här på bloggen. Bra jobbat!
    Här kommer här ett tips om ett populärt material, Vi rymmer till rymden, som finns i pdf-format. Det är Rymdstyrelsen som har utvecklat materialet http://www.snsb.se/sv/Mediebank/Undervisning/Utbildningsmaterial/Vi-rymm...

    David Teknikens Hus

  • De la jungle à l'Espace : Une bonne coordination - From rain forest to space conquest: coordination - ¡Qué rápida va esta regla!

    Team B

    « Why this ruler fall down so fast? » seem asking the team. But they are issued from a hunter nation, so they have good reflexes. And when you usually travell in wild country, you must be coordinated if you want to survive. And space is also a wild country.
    ------------------
    « Elle va vite cette règle ! ». Mais les élèves sont issus d'une nation de chasseurs, alors ils possèdent des réflexes ! Et lorsque vous vous déplacez en pleine jungle, il vaut mieux avoir de bons réflexes si vous voulez survivre... Et l'Espace n'est-il pas également une zone d'aventures mais dangereuse ?
    --------------------
    ¡Qué rápida va esta regla! ¡Pero los alumnos, cazadores desde siempre, tienen reflejos! En el bosque, mejor tener reflejos buenos si se quiere sobrevivir... ¿Igual, el Espacio no sería una zona de aventuras llena de peligros?

    Team A Team A Team B
  • Weltraumraketen

    Wir wollten kreativ sein und haben Weltraumraketen gezeichnet - natürlich fliegt Astro-Charlie auch mit :-)

  • Krafttraining in den Ferien

    Viele Kinder verbrachten einen tollen Schiurlaub und trainierten somit auch in den Ferien eifrig weiter. Dass dieser Sport großen Spaß macht, erkennt man auf den Fotos!

  • Das Monster vom blauen Planeten

    Im Deutschunterricht lasen wir diese Geschichte von Cornelia Funke und hatten dann den Auftrag, uns originelle Schlüsse dafür auszudenken! Da war schon das eine oder andere Drehbuch für den nächsten Science Fiction Film dabei…

  • Rückkehr zur Basisstation

    Hurra, eine Mission, die uns wirklich leicht gefallen ist! Da wir eine „Laufklasse“ sind, die jedes Jahr an mehreren Wettbewerben teilnimmt, hatte beinahe niemand ein Problem damit, die 1600m zu laufen. Wer doch etwas schwächelte, wurde einfach in die Mitte genommen, mit lieben Worten motiviert und durch das Rundenzählen von der Anstrengung abgelenkt. Schön zu sehen, wie die Kinder zusammenarbeiten!

  • HSA sind glückliche Besitzer des offiziellen Mission X Österreich-Plakates!

    Unsere Klassentüre wird seit kurzer Zeit von einem Astro-Charly-Plakat geschmückt, das einige Kinder gemeinsam gemalt haben.
    Gestern besuchte uns Hr. Peter Habison in unserer Klasse und überreichte uns das offizielle Österreich-Plakat, das natürlich sogleich für alle Besucher unserer Schule gut sichtbar aufgehängt wurde. Außerdem durften die Kinder von unserer Mission X-Arbeit berichten und viele Fragen stellen. Besonders beeindruckt hat uns aber der Flug zu Mond und Saturn, den wir machen durften! Ein einmaliges Erlebnis!

  • Mission1 pour les Cosmolussacais

    Nouvelle saison de MissionX au collège de Lussac. Cette année, notre équipe Les Cosmolussacais a commencé ses missions dès le mois de septembre afin de profiter de conditions climatiques favorables.
    Première mission: L'Astrocourse !
    Bonne aventure spatiale à tous !

  • Rückkehr zur Basisstation

    Da der Schnee im Schulgarten wieder verschwunden ist, konnten wir heute unsere Rückkehr zur Basisstation üben. Der Weg war lang und sehr rutschig. Die 1600 m haben zwar nicht alle Kinder geschafft, dennoch hat ihnen die Bewegung an der frischen Luft sehr gut getan. Bei vielen ist das Kopfweh verschwunden oder sie haben einfach nur darauf vergessen.

    Nach dem Lauf gab es eine ordentliche Stärkung mit Äpfeln und Karotten.

    Die Schuhe und die Hosen haben durch den feuchten Untergrund ein wenig gelitten.

    Insgesamt ist jedes Kind 6 große Runden im Schulgarten gelaufen. Die 1600 m haben wir annähernd geknackt. Trotzdem werden wir weiter trainieren.

  • Weltraumkraft in unserem Körper

    Mit allen Mitteln arbeiteten wir daran, Weltraumkraft in unseren Körper zu bringen!
    Commander-Crunch und Pilot-Plank hieß die Devise. Das Training war hart, wie man sieht!
    Manche von uns waren nahe am Aufgeben, doch alle hielten durch!

  • Hoher Besuch von MISSION X

    Heute war ein ganz besonderer Tag für die Spaceinvaders der 3a - wir haben Besuch von Peter aus dem Mission X Team bekommen. Die 3D Reise durch das All, war ein absolutes High Light. Wir konnten durchs Weltall schweben, den Mond und den Saturn besuchen und eine absolute Sonnenfinsternis bestaunen. Ein toller Tag!!!

  • Ernährungspyramide

    Weil die richtige Ernährung für Astronauten so wichtig ist, haben wir die Ernährungspyramide genau unter die Lupe genommen. Auch uns Spaceinvadern liegt gesunde Ernährung besonders am Herzen und darum haben wir in Gruppen Ernährungspläne für uns selbst erstellt.

  • Phoenix Sunfires, Galaxy Cadets II, Social Lights, and Future Strivers of America team up again for Taste in Space and Energy of an Astronaut

    Watching video of Astronauts doing Taste in Space

    TRC teams Phoenix Sunfires, Galaxy Cadets II, Social Lights and Future Strivers of America teamed up again to complete Taste in Space and Energy of an Astronaut. They broke out into two stations then rotated participants between them. Taste in Space was quite interesting! Most couldn't identify what the solution was when plugging their nose but expressed positive or negative "approval" once they unplugged their nose. Amazing how many liked the salt solution vs. the sugar solution! Of course some disliked the salt solution completely!!!
    With Energy of an Astronaut the teams developed a chart with the different food groups then cut out images to put on their plates to incorporate a balanced meal from these food groups. They learned the importance of each of these foods and why it is essential relating to energy need by everyone and the Astronauts.

    Taste in Space Taste in Space Energy of an Astronaut
  • Astrotrainingsstrecke

    Am Dienstag haben wir unsere Geschicklichkeit und Wendigkeit trainiert. Nachdem wir den Parcour zum Aufwärmen abgegangen und dann locker gelaufen sind, gings dann ganz schnell um Schnelligkeit. Als wir die Zeit gestoppt haben, hieß es aufpassen, um kein Hindernis zu berühren, sonst hätte es Strafsekunden gegeben. Was für ein Spaß. Keiner der Spacinvader - Astronauten hat ein Hindernis berührt - ein großer Erfolg für die Kids!

  • Mission X Launch

    On 5th February 2015, Bargarran PS launched Mission X with our Primary 7 group. We got off to a great start by running up the hill to take our photo infront of the Erskine Bridge and our school with our mascot along for the ride! We also completed our mission passports ready to be filled with badges as we complete each mission. Here is a picture of our group gearing up for our first mission!
    Bargarran Primary School

  • energia per un astronauta

    Eccoci qua tutti in posa per Mission X

    Tutti i bambini del gruppo dei rossi hanno individuato gli alimenti necessari per una corretta alimentazione, li hanno disegnati e colorati per costruire la piramide alimentare.

  • Mit dem MFT-Ufo und dem Stepper zu Koordination und Kraft

    Unser Spacelab ist in dieser Woche mit zwei weiteren Trainingsmöglichkeiten ausgestattet worden - einem MFT-Ufo mit Coordi als virtuellen Trainer, und mit einer Step-Station für mehr Beinkraft. Beide Stationen werden den ganzen Vormittag über benützt - da kommt jeder dran.
    Auf der MFT-Highscoreliste wird es bald ein Gedränge geben.
    Aber auch den Treppenlauf haben wir bereits ausgebaut und aus unseren Runden in der Aula ist mittlerweile ein echtes Intervalltraining geworden, bei dem wir unsere Missionen weiter fortsetzen.
    Morgen ist Faschingsfest bei uns im Haus. Die 2c wird uns ins Welltall begleiten und eine Stunde auf dem Trainingsgelände verbringen. Charly und Mixi werden natürlich mit von der Partie sein. Wir freuen uns schon!

  • Zurück zur Basisstation

    Wir haben es geschafft!
    Mit unseren Raketen flogen wir zum Mars, Dank unserer Kraftübungen konnten wir unsere Missionen erfüllen und schafften es dann auch unter großen Anstrengungen mit viel Anfeuern unseren letzten Baeronauten die 1600 Meter zur Basisstation zurückzubringen!
    Jetzt trainieren wir weiter für unsere nächsten Missionen!

  • 25th Primary School of Acharnae, Attica, Greece

    MISSION X: VELOS, Control!

    Our next mission was the development of balance and spatial awareness.
    We are glad to report that our mission was successful and our students had no difficulty in balancing while throwing and catching the tennis ball standing on one foot! They also found it very enjoying!

    Ready for our next mission!

  • Unser Sonnensystem

    ...mussten wir erst mit Luft aufpumpen. Jetzt bildet es ein Kernstück unserer Weltraumausstellung, die im Entstehen ist.
    Auch unser Leporello wird immer bunter! In den nächsten tagen nehmen wir uns viel Zeit alles Erlernte und unsere Erfahrungen aufzuschreiben.
    Dazwischen gibt es immer wieder täglich den Treppenlauf, Koordinationsspiele und den Walkback zur Basis.

  • Fitmacher für das JKIS Go Galaxy-Team

    Bei uns haben Schlappmacher keine Chance! Viele gesunde Bausteine findet man auf den Jausentellern der MX-Astronauten. Wie wir schon berichtet haben, gibt es für jede gesunde Jause eine Eintragung im Jausenpass.

    Die Früchteteequelle versiegt bei uns auch nie und schon morgens werden bis zu 8 Litern Tee gekocht. Außerdem ist das Wiener Wasser ohnehin das beste!

  • Jump for the Moon and Astronaut Core

    Wir sind wieder zurück und haben alle unsere Ferienaktivitäten im Logbuch gesichert und aufgezeichnet.
    Im Training haben starteten alle mit Kniebeugen, Liegestütz und Seilspringen durch. Auch in der Pause wird die Zeit genützt um sich zu verbessern. Das macht ungeheuren Appetit auf eine schmackhafte Jause!

  • Une bonne condition physique

    Les 5 et 6 février nous avons réalisé des expériences sur la résistance de l'organisme.
    Nous avons dû remplir un journal sur notre hydratation pendant 72 heures. Puis nous avons fabriqué des maquettes d'os en feuilles cartonnées pour tester leur solidité.
    Certaines de ces maquettes ont supporté jusqu'à 23 manuels et livres et même plus quand l'os était rempli de gravier !
    C’était parfois difficile mais on s'est bien amusé.

  • Wir trainieren die Kernmuskulatur

    Heute haben wir einiges geleistet. Nicht nur der Schweiß stand uns auf der Stirn auch ein weiterer Muskelkater ist vorprogrammiert.
    Wie jede Turnstunde laufen wir zum Aufwärmen unsere Runden. Mittlerweile sind wir bei 16 Runden angelangt. Die richtige Krafteinteilung fiel nicht allen Kindern leicht. Durchgehalten haben aber alle.
    Jetzt spielten wir Krebskometenball; Dabei gibt es zwei Mannschaften mit zwei Toren; jede Mannschaft versucht ihren Kometen (Ball) in das gegnerische Tor zu schießen; Zeit dafür sind 5 Minuten; Gewinner ist die Mannschaft mit den meisten Toren; Die Spieler müssen aber immer 3 Kontakte zum Boden haben (2 Hände + 1 Fuß oder 1 Hand + 2 Füße)
    Danach machten wir immer für 2 Minuten Commander-Crunches und anschließend Pilot-Plankes. Insgesamt schafften wir 585 Commander-Crunches und 902 Pilot-Plankes.

  • mission x real space try on Elsenham school

    On the 4th of February 2015 a lady called Heather from mission x came in.

    Heather brought in a real space suit which astronauts wear on the way to the space station. Heather asked the teacher to pick someone from the class who is fit and healthy and got us to bend our knees and hold our arms up like an astronaut would have to do. We then took a class photo.

    George. Elsenham

  • The Mission X Trip to Forest Hall School

    On Tuesday 27th of January, Year 5 had a trip to Forest Hall school, it was super fun.
    Firstly, we made a leg out of gravel and paper, it had to balance books on top of it. I learnt that if you go to space your bones would be extra weak.
    Secondly, we listened to a speech made by Gene Cerna he pretended to be an astronaut.

    Aimee and Jasmine Elsenham C of E Primary.

  • Mission X Launch Day FHS

    On Tuesday 27th January 2015 Elsenham CE Primary School took part in Mission X Launch Day. We had 5 events to take part in the one I have chosen to speak about is to Design an Alien that could live on Mars. My Alien was a violent species of human squid that works in packs of four. They wear Jet Packs so they can fly away from danger, they have tentacles so they can breathe in the different air on Mars and finally they have burning tentacle legs that can melt through ice and also warm them up.
    Overall I had a wonderful day with all my friends and could enjoy this fantastic day of experiments.

    Joseph, Elsenham CE Primary School

  • Mission X Launch Day

    On Tuesday 27th January 2015, Elsenham School's year 5 went to FHS, and trained to be an astronaut. We spoke to a man who was acting to be Gene Cerna the last man to stand on the moon. We learnt what it felt like to be an astronaut it was really fun! We were allowed to ask questions at the end. My favourite part of the chat was when we learnt how fast a rocket went, the speed was 250,000 MPH.
    Isabelle Esenham

  • Misson X 2015-2016 FHS

    On Tuesday 27th of January 2015, we went to FHS. We were put into groups. My favourite bit was when we learnt about what astronauts need to have when they go to space, and what they have to cope with. We listened to an actor who was trying to be Gene Cernan who was the last man on the moon.
    By Shaqeel Elsenham.

  • Forest hall mission x memories

    We looked at astronauts wee to check if it had sugar or protein in it. My group was Martha,Matthew W,Jonathan, Ryan and me.
    Stan, Elsenham

  • Mission X!

    On Tuesday the 27th of January, My class went to FHS we loved making up team names, our team name was Silly Scientists!
    Mica, Elsenham

  • Mission X Launch Day 2015

    On the Mission X launch day we met an Astronaut called Gene Cerna, he wasn't a real Astronaut. We had fun making a bone, we had to make it strong so it could hold some books, we used gravel, paper and some plastic bags.It was hard but good fun!
    My best bit was the design of an alien, I called it Death Angel.
    Ethan. Elsenham

  • Mission X launch 2015

    This is when we are having our lunch with our friends. It was nice then we went to the next activities and we had fun.
    Skye, Elsenham C E Primary school

  • Mission X Launch Day 2015

    On Tuesday the 27th of January 2015, we went to FHS for a Mission X Day. Our favourite part of the day was when we got to meet an astronaut , who said his name was Gene Cerna ,but he was really pretending. He knew a lot about space and astronomy. It was really interesting when he told us how you pee in space. He also told us that the maximum time you can stay in space is 1 year and the shortest time is 10 days.

    Charlotte and Frances ,Elsenham

  • Mission X Launch Day at FHS

    On Tuesday 27th January2015 Elsenham CE Primary School went to Forest Hall school for Mission X Launch Day. One of my favourite activities was at the Hydration Station. It helped us to learn how astronauts stay hydrated. We did two experiments, one of which involved chemicals and real urine. In the one that had the chemicals, we had three samples of urine, and had to work out which one had sugar and which one had protein in. We did this this by using the chemical Biuret to check for sugar, which would mean the astronaut probably had diabetes. We also used the chemical Benedicts to check for protein. This could mean the astronaut might have more serious kidney problems.

    Overall, it was a brilliant day and I'd really like to go back for the landing day!
    Martha, Elsenham CE Primary

  • Mission X day

    On Tuesday, 27th January we went to FHS to do mission X, We listened to an actor pretending to be Gene Cernan ( the last person on the moon).We listened to him talking about what it's like to be in space and to live up in space and people up in the space station.He said one day we could go up to space. By Ben Elsenham

  • Mission X 2015

    On 27th of January 2015, Elsenham year 5's went to FHS for the Mission x launch day. My favourite part was when we designed an alien, my one's name was Gubbagoogle. He was green and purely made of goo.
    Jonathan, Elsenham.

  • Mission X Launch Day 2015

    On Tuesday 27 January 2015, Elsenham school went to FHS for the Mission x launch day. My favourite part of the Mission X launch day was when we got to design our own alien and it was really fun designing our own alien. My alien was a giant rat monster and I really enjoyed the Mission X launch day.
    Samuel, Elsenham

  • Cool Mission X day 2015

    Elsenham CE Primary School went to FHS for Mission X 2015 on 27th January 2015. We had loads of fun, I really enjoyed doing a urine experiment to see how urine looks when you are healthy and when you are unhealthy! We also got to design an alien, I got to go and show mine, he looked like a gremlin and I named him Hairy!
    I love learning about space, from Thomas.

Résultats par Pays

(1)
(301)
(7)
(2)
(1)
(12)
(0)
(0)
(50)
(14)
(13)
(0)
(75)
(19)
(15)
(0)
(11)
(0)
(0)
(0)
(9)
(7)
(147)
(24)

Résultats par Mois

Archive du Défi

Tweets au dessus