ミッションX ニュース

  • Ein erster kleiner Hinweis ...

    ... auf das, was die Weltraummäuse im Moment ganz eifrig machen:
    Es geht um Abenteuer, ... um Abenteuer, die einige mutige Weltraummäuse (und zwar nicht die "realen" aus der 3.b, sondern von den Kindern erfundene) zu bestehen haben.
    Das Endprodukt werden die Kinder dann am 8.5. nach Linz mitbringen.
    Neugierig geworden? Lasst euch überraschen :-)

  • Astronauten-Parcours der Weltraummäuse

    Den wunderschönen Freitagvormittag am 13.April nützten die Weltraummäuse der 3.b zu einem besonderen Astronauten-Parcours im "grünen Garten" der Schule. Übers Klettergerüst galt es so schnell wie möglich vom "Einstieg" bis zur "Rutsche" zu gelangen. Und das gelang sehr gut!

  • presentación

    La Institución Educativa Antonio José de Sucre, se presenta a través de este video en el cual, damos a conocer el compromiso y motivación que Misión X a generado en la familia Sucreña.

  • Encontro Nacional da Missão X

    Estamos na TV!! Programa "Portugal em Direto", RTP, 18:42, 13/04/2018.
    Aprendemos imenso, divertimo-nos tanto!
    Obrigada Missão X!!
    https://www.rtp.pt/play/p4224/e341255/portugal-em-direto/651943

  • Living Bones - NWMS Battle Creek MI

    Living Bones

    Northwestern Middle School 7th graders learned why bone health is essential for working on board the ISS. We learned the difference between cortical and trabecular bone, resorption and ossification, and with the help of Mr. Pun our skeletal model, we looked at all the bones of the body. They named the two essential ingredients for building stronger bones: nutrition and exercise, reinforced by the Stemonstration: Exercise video. As a group we built two models and stacked books on them to see which could withstand the most weight. As predicted, the model with thicker sides and compacted inside held up the most books. Journal entries and discussions explored why.

  • Тимски рад

    Најмлађи "свемирски кадети" Чегаровци су се опробали у тимском изазову - састави слагалицу од 108 делова али док на рукама имаш дебеле заштитне рукавице! Зашто у рукавицама? Зато што астронаути носе чак 2 пара специјалних дебелих заштитних рукавица док у свемиру, ван свемирске станице, понекад морају да поправе неки њен део. Уопште није лако манипулисати ситним деловима док на рукама имате дебеле рукавице! Али наши малишани су прилично вешто успели да сложе слагалицу и у оваквим "отежаним" условима. Погледајте!

  • Тимски рад

    Најмлађи "свемирски кадети" Чегаровци су се опробали у тимском изазову - састави слагалицу од 108 делова али док на рукама имаш дебеле заштитне рукавице! Зашто у рукавицама? Зато што астронаути носе чак 2 пара специјалних дебелих заштитних рукавица док у свемиру, ван свемирске станице, понекад морају да поправе неки њен део. Уопште није лако манипулисати ситним деловима док на рукама имате дебеле рукавице! Али наши малишани су прилично вешто успели да сложе слагалицу и у оваквим "отежаним" условима. Погледајте!

  • Sind die Affronauten untergetaucht?

    Nein, nur unser Teamcaptain ist für ein paar Tage abgetaucht, deshalb wurde es etwas ruhiger um uns.

    Das bedeutet aber nicht, dass wir faul herum gehangen sind! Ganz im Gegenteil, wir absolvierten einige unserer Missionen.
    Unter anderem machten wir die Straßen auf unseren Rädern unsicher, trainierten unser Kreislauf beim Floorball Training, aboslvierten einen 1,4 km Lauf und stärkten unsere Rumpf beim lustigen Spiel "Kraken Sushi".

    Einen kleinen Einblick sollen euch unsere Bilder geben, und wer mehr darüber lesen und sehen möchte, kann gernen unsere Klassenpinnwand besuchen:

    http://www.klassenpinnwand.at/affronauten

  • Тренирамо брзину на полигону

    Успели смо да истрчимо полигон без обарања чуњева! Браво за екипу седмака Чегароваца! Напред Мисија Х 2018!

  • Реакција брзином светлости

    Наши најмлађи учесници су испробали своје рефлексе и брзину реакције. Ухвати лењир пре него што падне! Баш је забавно вежбати као астронаут!

  • tightrope

    Ernährung eines Astronauten

  • EIn aktiver Tag

    Hier ein kurzes Video zu einem sehr aktiven Tag der Eulonauten !

  • Peake Lifotff!

    The Little Astronauts performed a series of exercises such as squats, pushups, and jumping in the air. After all these we finished with a Peake Liftoff!!!

  • Do a Spacewalk

    The Little Astronauts performed “bear crawl” and “crab walk” to increase muscular strength and improve upper and lower body coordination. It was funny and they enjoyed themselves.

  • Do a Spacewalk

    The Little Explorers performed “bear crawl” and “crab walk” and tried moving in a forward and then backward direction. They liked these exercises so much that they have told me that they were their favorites.

  • Peake Lifotff!

    The Little Explorers performed activities which consisted of squats, pushups, and jumping in the air that required a coordinated effort between the brain and different muscles.

  • Missie X in Nemo

    Weer een superleuke dag voor 7B.
    We zijn naar het museum Nemo geweest met een paar andere scholen die ook meedoen met Missie X. Als eerste gingen we naar een soort bioscoopzaal en daar keken we allemaal filmpjes van scholen die dingen hebben gedaan voor Missie X. Ons filmpje was natuurlijk de beste. En daarna kwam er een heeeeeele speciale gast in de zaal: André Kuipers!!!!
    Hij legde ons uit hoe het in de ruimte is geweest en liet hele leuke filmpjes aan ons zien.
    Zo liet hij bijvoorbeeld zien hoe vloeistof reageert zonder zwaartekracht. Nou, hij schonk wat water over zich heen en het bleef gewoon op zijn hoofd plakken.
    Dat was echt heel interessant. Daarna mochten we allemaal vragen stellen aan André Kuipers. Toen mochten we uit de soort van bioscoopzaal en mochten we nog even allemaal dingen doen in Nemo zelf.
    Kortom het was een superleuke dag.

    Joris - 11 jaar

  • Belfairs team 2: Holiday Challenges

    Mission X trainees doing experiments at Belfairs Woodland Centre holiday activit

    Our Belfairs Holiday team made their Mission X Space patches and then conducted space height tests and maths - as April is Maths Month. We watched the space height video and then measured ourselves and calculated our expected space height.We also played a race to the Moon game using Maths to make our way.

    Mission X trainees doing challenges for astronaut training at Belfairs Woodland Mission X trainees in action doing astronaut challenges
  • Building an Astronaut Core

    The Little Explorers Using only their abdominal muscles, lifted their upper body until their shoulder blades left the ground. Then lowered their shoulders down using only their abdominal muscles to complete one crunch. They completed as many crunches as possible in one minute.
    The Little Explorers also performed pilot plank. They lied down on their stomach, Rested on their forearms, made a fist with each hand, placed their knuckles on the floor shoulder width apart. Using only their arm muscles, pushed their body off the floor supporting their weight on their forearms and toes. They tried to have their bodies as straight as possible.
    Finally, they performed back extensions and stretching.

  • Astrocourse pour la MISSION 44

    Vertige et précision
    Implusion et concentration Chrono et coopération
  • Building an Astronaut Core

    The Little Astronauts performed crunches, back extensions, and pilot plank to improve abdominal and back muscle strength; and recorded observations about improvements in core muscle strength during this physical experience in their space diary.

  • A Missão X como base do Projeto de Autonomia e Flexibilidade Curricular

    O Agrupamento de Escolas de Moimenta da Beira aderiu ao Projeto de Autonomia e Flexibilidade Curricular.
    Ter a Missão X como projeto base tem sido uma experiência muito positiva para todos os envolvidos.
    Aqui fica uma pequena contextualização e algumas das estratégias que temos utilizado.

  • Erleben von (Un-) Gleichgewicht

    Für die Mission "Körperbeherrschung" probierten wir zwei unterschiedliche Experimente:

    Zuerst wie in der Anleitung beschrieben das Werfen und Fangen von Bällen, während wir auf einem Bein stehen. Das war gar nicht so einfach, vor allem wenn der Ball nicht ganz genau zugeworfen wird! Manchmal mussten wir ein bisschen mit dem zweiten Bein schummeln :-)

    Um zu erleben, wie die beschriebene Raumwahrnehmung eines Astronauten nach dem Weltraumflug sein könnte, probierten wir folgendes: wir bekamen einen Stock, um den wir uns 10 mal ganz schnell drehen mussten. Und direkt danach mussten wir eine kurze Strecke gerade zu unserer Gruppe zurücklaufen. Wie es uns dabei ergangen ist, seht ihr auf dem Video...

  • Sinnesparcours

    Zur Mission "Wie schmeckt´s im All?" durften wir einen Sinnesparcours durchmachen. Es gab verschiedene Stationen wie
    - Tasten
    - Hören
    - Sehen
    - Schmecken
    wo alle Sinne angesprochen wurden.

    Ganz besonders lustig war das Schmecken, hier probierten wir aus, wo auf der Zunge die unterschiedlichen Bereiche für verschiedene Geschmäcker liegen. Mit einer Pipette tropften wir unterschiedliche Flüssigkeiten wie z.B. Grapefruitsaft auf die Zunge und versuchten herauszufinden, wo "bitter" geschmeckt wird...

  • 7 years old Discovery Kids

    We are a team

    Space Explorers are only 7years old. They completed in 6 weeks 10 activities. 2 more are on the way. They enjoyed all the activities related with the space exploration. Right now they are training hard to prepare for the future. Who knows, one day they might become real space explorers.
    The text belong to the children. The photos were taken by them, too.

    We can do it together Determined to finish the exercise I am confident in my powers
  • What's your Space Height (and Weight)?

    Die Space Turtles wollten mit großer Neugierde wissen, ob ihre Körpergröße tagsüber konstant bleibt, oder ob sich da etwas ändert und eine wesentliche Frage trat auf… wie groß sind wir eigentlich im Weltraum? Frau Lehrerin Hartl wartete bereits morgens in der Klasse auf uns und begann alle ihre Turtles einzeln abzumessen und abzuwiegen. Sogar Arm- und Beinlänge wurde gemessen. Wozu das jetzt? Felix stellte fest, dass dies besonders wichtig für die Raumanzüge sei. Der Astronaut muss ja schließlich ausreichend Bewegungsfreiheit bei seinem Space Walk haben.
    Am Abend trugen die Turtles ihre Körpergröße ebenfalls ins Log-Buch ein. Jetzt konnten die unterschiedlichen Körpergrößen ins Diagramm eingetragen und das Space Height berechnet werden!
    Welch Überraschung! Im Weltraum wären alle Kinder ca. 4cm größer und ein maßgeschneiderter Weltraumanzug um 10 Mio. € zu klein!!!!

  • Noch einmal richtig Gas geben!

    In den letzten Tagen ist es um die Sternenflitzer etwas ruhig geworden - aber Gott sei Dank nur auf der Mission-X-Homepage und nicht in der Klasse! Dort sind alle nach wie vor sehr begeistert und können die Abschlussfahrt nach Linz kaum erwarten!

    Vor den Osterferien hatten wir noch Besuch aus Wien. Wir verbrachten einen tollen Vormittag miteinander und konnten gemeinsam mit den Space Kids zeigen, was wir so alles gelernt haben. Unsere bereits abgeschlossenen Missionen präsentierten wir mit selbstgebastelten Plakaten. Auch die Fragestunde in unserer Aula war sehr spannend! Danke noch einmal dafür!

  • Muscler le tronc

    Du gainage en mode "Espace" ...

  • MISSION COMPLETED

    Heute hat das TEAM GOLD die Mission "Space Roll´n Roll" abgeschlossen. Das war ein Spaß!

  • 7F - o logotipo

    O nosso símbolo!
    A nossa união.

  • Treino aquático

    Acrescentámos um treino diferente, em meio aquático.
    Muito trabalho e diversão.
    Missão cumprida!

  • Astro circuito de agilidad

    Inicia el circuito

    El equipo de Misión X México "Galaxy" realizó su circuito para completar su recorrido poniendo en practica su agilidad y la velocidad...

    los alumnos practican su agilidad y rapidez Salto con cuerdas
  • Weltraum fächerübergreifend erfahren!

    Julia von den Space Turtles brachte die CD von Gustav Holst mit in den Unterricht. Holst komponierte das Stück 1914 bis 1916. „Die Planeten“ bestehen aus 7 Sätzen, jeder Satz trägt den Namen eines Planeten unseres Sonnensystems beziehungsweise einer römischen Gottheit, nach dem der Planet benannt ist. Die Erde wurde nicht berücksichtigt. Nachdem wir das Stück besprochen und anhand von ein paar Hörproben versuchten, das eine oder andere Instrument zu erkennen, fertigten die Turtles Zeichnungen an. Für den Sachunterricht borgte uns NÖ-Media Tablets. Auch hier konnten die Turtles mit Hilfe des neuen Mediums interessante Dinge über den Weltraum und über unser Sonnensystem erforschen!

  • Die Shining Stars im Mission X Fieber!

    Die 4.b Klasse ist fleißig bei Mission X dabei und nimmt das Astronautentraining sehr ernst!
    Nicht nur im Turnsaal wird fleißig geturnt und trainiert, es wird auch viel experimentiert, gebastelt und gelernt.
    Die Kinder der 4.b Klasse entwickeln sich langsam zu richtigen Univerumsexperten und freuen sich darauf, bald alle Aktivitäten abgeschlossen zu haben!
    Über einen Besuch von Astrocharly haben wir uns ebenso sehr gefreut und einige spannende Dinge erfahren!
    Der 8. Mai kann kommen :)

  • Wir radeln und radeln für unsere Gesundheit

    Hurra hurra wir haben es geschafft!

    Die gesamte Besatzung des Teams Eulonauten war am Hometrainer aktiv. -- und dies nicht nur einmal !!
    Alle konnten ihre "Radlleistung" verbessern und manche sogar immens steigern!

    Wir werden das Rad auch weiterhin in der Klasse lassen, denn es ist zu einem fixen Bestandteil unserer Stunden und Pausen geworden!
    Es gehört einfach zu unserer KLasse dazu!

    Auch bei unserer Obst- und Gemüsechallange sind wir sehr eifrig dabei!
    ALLE Kids hatten heute mehr als eine handvoll Obst und Gemüse in ihrer Jausenbox und vorallem wurden die gesunden Lebensmittel nicht nur in die Schule mitgebracht sondern auch genüsslich gemeinsam verspeist. Gesunde Ernährung kann so viel Spaß machen!

  • Astro Agility Course

    The Little Explorers lied face-down on the ground at the starting point, then jumped to their feet and run the course to the finish. They completed the course as quickly as possible without touching or knocking over any cones.

  • Astro Agility Course

    The Little Astronauts completed an agility course as quickly and as accurately, as possible, to improve movement skills, coordination, and speed; and record observations about improvements in agility during this physical experience in their mission diary.

  • Let’s Climb a Martian Mountain

    The Little Explorers performed climb training activities on wall bars to improve their sense of balance and coordination and strengthen their muscles.
    Reaching the top of their climbing bars helped them enhance their self-confidence by completing a goal.
    Climbing increased body awareness and mental discipline, which is important in everyday life.

  • Let’s Climb a Martian Mountain

    The Little Astronauts have to be good and stable climbers to explore mountainous landscapes on planets in our Solar System, like the impressive volcanoes on the Martian surface, so they performed climb training activities on wall bars.
    They climbed the wall bar as high as they could and tried to touch the highest bar. Then, they hung from the step of the ladder and kept hanging for a while. Finally, they jumped down from the wall bar.
    Climbing improves upper body strength, which is extremely important for the stability of their body.

  • Die Weltraummäuse planen eine große Überraschung ...

    In Dreier-Teams machten sich die Weltraummäuse der 3.b ab Mittwoch, 4.4. an eine RIESEN-Überraschung für die große Abschlussveranstaltung am 8.5. in Linz.
    Was es wird? DAS verraten wir noch nicht ... sonst wär's ja keine Überraschung ... :-)

  • Astronauten-Training für die Weltraummäuse!

    Astronauten-Spezialtraining war am 9.4. für die Weltraummäuse der 3.b angesagt, denn mit Reiner Reitinger vom IBL (Institut Bewegtes Lernen) war ein Profi für fantasievolle Turnstunden am Werk (... ist für jede Schulklasse nur zu empfehlen!) ...
    ... und er zauberte wieder Stationen in den Turnsaal, die nicht nur (Weltraum-)Kraft und Beweglichkeit verleihen, sondern noch dazu enorm viel Spaß bereiteten!

  • Akrobatik-Turtles!

    Die Mission „Weltraumakrobatik“ wurde von den Space Turtles erfolgreich erledigt! Selbstgebastelte Hände und ein Smileykopf signalisierten den Turtles, wo sie Hände und Stirn hinsetzen mussten, bevor sie den Purzelbaum ausführen durften. Mit dem Kinn zur Brust gezogen, konnten alle die Purzelbäume wunderbar vollenden. Als nächstes machten die Kinder 3mal Purzelbäume aus dem Stand, gingen in die Hocke und beendeten die Übung wieder im Stand. Auch die Rollen durch den Reifen stellten kein Problem dar. Die Turtles machten auch allesamt eine Rolle vorwärts über eine Schwimmnudel in 10 cm Höhe. Besonders stolz war ihre Lehrerin, dass sie die Purzelbäume aus der Position kopfüber senkrecht zur Wand stehend schafften. Vier Kinder meisterten sogar Saltos, der Rest der Turtles führte Flugrollen durch. Auch an den Ringen konnten alle Kinder selbstständig Rollen durchführen.

  • ¡Monta en tu bicicleta espacial!

    Equipo Galaxy México en acción.

    La tripulación de Misión X México equipo "Galaxy" se enfrenta a su misión "Monta tu bicicleta espacial" donde aprenderán a trabajar con la bicicleta para mejorar los músculos de las piernas y condición cardiovascular y la resistencia.

    Inicia su actividad de Monta tu bicicleta.....
  • Juhuuu wir können in den Garten

    Endlich ist das schöne Wetter auch in Wien angekommen und wir können unsere Pause draußen verbringen!

    Natürlich sind die Gartenpausen der Eulonauten immer bewegte Pausen!

    Weiters haben wir heute mit unserer schulinternen Obst - und Gemüsechallange gestartet, an der alle Klassen teilnehmen.
    Dauer der Challange: 3 Wochen
    Jeden Tag bringen wir Obst oder Gemüse (mind. 1 Handvoll) als Jause in die Schule mit und verspeisen diese natürlich genüsslich! Wenn wir dies wirklich tun bekommen wir einen Punkt. Unsere gesammelten Punkte trägt unsere Lehrerin täglich in ein Balkendiagramm in der Aula ein- so können wir unseren Fortschritt und auch den Stand der anderen Klassen sehen bzw verfolgen!

    Highlight Nummer 3 des heutigen Tages:
    Start von UGOTSCHI
    Dauer: 4 Wochen

  • Start des Ugotchi Wettbewerbs

    Neben unserer Astronauten-Karriere starteten wir heute wie in den vergangenen Jahren auch in das Ugotchi-Programm.

    Ugotchi - Kinder gesund bewegen ist das Gesundheitsprogramm, das jährlich 50.000 Kinder im Alter von 6-10 Jahren zu mehr Bewegung in der Schule, in der Familie, im Sportverein und allgemein in der Freizeit animiert und darüberhinaus für gesunde Ernährung und „das Miteinander“ sensibilisiert.

    Damit passt es perfekt zur Mission X und ergänzt diese um noch mehr Bewegung und gibt uns zusätzliche Motivation!

  • Weltraumakrobatik

    Heute wollen wir Saltos machen wie die Astronauten in der Schwerelosigkeit. Hier auf der Erde ist zwar alles anders aber wir werden die Bewegungen der Astronauten imitieren und unseren Körper vorwärts rollen. So werden wir unsere Körperkoordination, unsere Beweglichkeit und den Gleichgewichtssinn verbessern und unsere Muskulatur kräftigen.

  • Nähere dich der Lichtgeschwindigkeit!

    Mit Hilfe eines Lineals führten wir eine Reaktionsübung aus um unsere Konzentration und die Hand-Augen-Reaktionszeit zu verbessern. Von Mal zu Mal wurden wir geschickter!

  • lang erwarteter Besuch :)

    Heute konnten wir zeigen was wir bisher auf unserer Mission X Reise schon gelernt haben. Zuerst im Klassenzimmer und später an unseren selbst aufgebauten Stationen im Turnsaal.

チャレンジ アーカイブ