Oostenrijk

Oostenrijk

Oostenrijk

Om meer te weten te komen over wat FFG en diens partners doen om leerlingen enthousiast te maken over bemande ruimtevaart ga je naar http://www.aec.at/esero/de/ en www.planetarien-oesterreich.at.

Om meer te weten te komen over wat ESA doet om leerlingen enthousiast te maken over bemande ruimtevaart ga je naar www.esa.int/spaceflight/education.

Austrian News

  • Joyful start in another exciting week-Top24-VS-Lohnsburg

    Hurray! We will start the new week by training our body and mind.
    Virtueller Start einer Rakete vom Sportplatz ins Weltall. Kinder schreiben eine Fantasiegeschichte über ihre Erlebnisse in den unendlichen Weiten des Universums.

  • Die 3A-Weltraumprofis der VS Henndorf starten los!

    3A-Weltraumprofis

    10 Astronautinnen und 11 Astronauten starten mit voller Begeisterung und freuen sich auf viele spannende Missionen!

  • Training unter fast realen Weltraumbedingungen

    Meldung der Planetenflitzer VS Wolfsegg!

    Nach dem Tausch unseres Weltraumanzugs gegen den Schioverall beschlossen wir anstelle des Terrains der staubigen Mondoberfläche den Pulverschnee des Hausrucks als Trainingsgelände zu nützen.
    Um bei den großen Belastungen eines Raketenstarts nicht schwindlig zu werden, wählten wir Purzelbäume als das passende Trainingsprogramm.
    Doch nicht nur das! Damit wir für die verschiedenen Oberflächen und Anziehungskräfte gewappnet sind, bot uns das Sackhüpfen im Tiefschnee optimale Trainingsvoraussetzungen.
    Bis zum nächsten Kurzbericht - eure Planetenflitzer

    See video
  • Weltraumakrobatik trifft auf Astronauten-Gang

    Blogbeitrag 001 / Astronautengang / Sternzeit 01.2017

    In der Vorbereitung unserer Reise in unendliche Weiten, stand ein weiterer Meilenstein unserer Ausbildung am Programm.

    Die Mission: Weltraumakrobatik
    Die Aufgabe : Purzelbaumtraining

    Mit vollem Einsatz feilten wir an unserer Körperkoordination und unserem Gleichgewichtssinn, um in der Schwerelosigkeit Herr über unseren Körper zu sein und so die schwierigsten Experimente im All durchführen zu können.
    Unser Training führten wir in der Turnhalle durch und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.
    Der krönende Abschluss fand schlussendlich im Wasser statt. Wir wechselten den Aggregatzustand jedoch von flüssig auf fest.

    See video
  • Houston, we've had a problem, but we're looking at it!

    Gleich die erste Mission hat das Team "4.0 X-r.a.y.s." der Ganztagssvolksschule Campus Monte Laa mächtig ins Schwitzen gebracht.
    Bei unserer ersten Mission standen alle 22 Kinder 30 Sekunden lang im Einbeinstand und warfen den Tennisball gegen eine Wand im Turnsaal.
    Anfänglich bereitete es den Kindern große Schwierigkeiten diese zwei Bewegungen zu koppeln.
    Vor allem das Werfen und Fangen des Tennisballs war für den einen oder anderen Zappelphilipp aus meiner Klasse kein Honiglecken.
    Trotz allem bewunderten mein Kollege und ich den Ehrgeiz, den spürbaren Teamzusammenhalt der Kinder und die stetig wachsende Freude, diese Aufgabe bewältigen zu wollen.
    Selbst unsere bewegungsunfreudigen Kinder hießen die erste Mission willkommen und waren felsenfest bemüht, es zu schaffen.
    Nicht nur im Turnsaal, auch im Klassenzimmer, versuchten wir die Aufgabe, leicht verändert, umzusetzen.