Austria

Austria

Austria

To learn more about what FFG and their partners are doing to get students inspired about human spaceflight, check out www.esero.at and www.planetarien-oesterreich.at.

To learn more about what ESA is doing to get students inspired about human spaceflight, check out www.esa.int/education.

Austrian News

  • Planetenwissen

    Beim Expertenbesuch von "Mission X" wurden den Kindern der spaceclass die verschiedenen Entfernungen im Weltraum erklärt.
    Diese riesigen Zahlen waren sehr beeindruckend!
    Aber welche Abstände haben eigentlich die Planeten voneinander?
    Um das zu klären, gingen wir in den Turnsaal und hatten ein paar Materialien zur Anschauung mit.
    Dass manche "Erbse" recht nahe bei der Sonne (Medizinball) ist, war ja noch gut zu verstehen. Aber dass manche "Zitrone" so weit weg ist, dass die Schritte sich nicht mal im Turnsaal ausgehen, war für einige eine spannende Erkenntnis.

  • Lange Nacht der Forschung

    Viele Kinder berichteten heute von ihrer Teilnahme mit ihrer Familie oder auch mit Freunden, bei der Langen Nacht der Forschung.
    Diese fand (bekanntlich?!) vergangenen Freitag den 13.4. statt.
    Es gab viel Neues bei unterschiedlichen Stationen bzw. an verschiedenen Orten zu erfahren.

    Einige Kinder waren in der Sternwarte der Urania, wo sie von Experten den Sternenhimmel erklärt bekommen haben und durch ein Teleskop sehen durften. Andere Kinder sahen sich verschiedene Vorführungen zum Thema SOnne und Mond an. Auch Sternzeichen waren an diesem Abend Thema
    "Mannsgroße" Raketen aus 3D Druckern konnten betrachtet werden. Es gab auch einen selbstgesteuerten Bus.

    Neben vielen Weltallthemen gab es auch andere spannende Dinge zu erforschen. Ein Kind berichtete beispielsweise auch von einer Haiaustellung.

  • Tensmo in der spaceclass

    Tensmo in der spaceclass

    An unserer Schule wurde vier Mal "Tensmo" (Tennis + Sensomotorik) angeboten.
    Dabei wurden den Kindern nicht nur einfache Tennisübungen gezeigt, sondern es ging auch um Konzentration und Kooperation im Sport. Daran arbeiten wir ja auch bei "Mission X".
    Besonders das Spiel der letzten Stunde beinhaltete diese beiden Komponenten.
    Mehrere Bälle mussten in einem abgegrenzten Bereich ständig in Bewegung gehalten werden und das für drei Minuten. Für hinausgeworfene Bälle gab es Schlechtpunkte und bei acht Schlechtpunkten wurde das Spiel abgebrochen.
    Drei Anläufe und genaue Besprechungen, wie man im Team am besten dieses Ziel erreichen kann, waren für die spaceclass nötig, um die Aufgabe am Ende zu einem erfolgreichen Ende zu bringen.
    Aus einem chaotischen Haufen wurde am Schluss ein "Winner-Team". Super!!

  • Training von Kraft und Wendigkeit

    Crunches, Liegestütz und Co. gehören zu den Favoriten der spaceclass!
    Und wir trainieren weiter ....

  • Expertenbesuch

    Am Mittwoch vor Ostern hat die spaceclass bei verschiedenen Stationen einiges zum Thema "Weltall" erfahren. Zu den Aufgaben gehöhrten: einzelne Planeten erforschen, ein "Elfchen" zum Weltraum verfassen, einen Steckbrief über einen Außerirdischen gestalten oder Fragen mit Hilfe von Sachbüchern beantworten. Als Einstieg spielten die Kinder "Schere, Stein, Papier" - umgewandelt als "alien, astronaut, space shuttle". Es hat ebenso gut funktioniert wie zu Beginn des Projektes beim Lehrertag in Wien.
    Die spaceclass war also recht gut vorbereitet, als in den beiden letzten Stunden ein Experte von "Mission X" zu Besuch da war. Natürlich hörten wir noch einiges Neues und die Kinder konnten ihre Fragen stellen.
    Zum Schluss zeigten wir im Turnsaal bereits abgeschlossene Missionen. Eine Woche vorher haben wir unsere Favoriten bestimmt (z.B. Wendigkeit mit den Kegeln, Kniebeugen, Liegestütz, Crunches, Seilspringen), welche wir jetzt präsentierten.