• Galaxy Dragons

    GO Mission X!!!

  • Galaxy Dragons

    GO Mission X!!!

  • Galaxy Dragons

    /.45 Uhr: In Kürze trifft die Besatzung ein!

  • Höhen.Flug 3

    Am Donnerstag gab es für uns einen interessanten Lehrausgang. Wir besuchten die Fachhochschule (FH) Joanneum, Abt. Luftfahrt, und durften ein wenig Höhenluft schnuppern! Benjamin und Saskia, zwei Studierende der FH, betreuten uns von 9.00 - 12.00 Uhr. Am Anfang wurde uns in einem Hörsaal gezeigt, wie Flugzeuge und Helikopter fliegen, wie eine Rakete funktioniert und wie ein Space Shuttle ins All gelangt.
    Anschließend ging es ans Werken. Wir falteten Papierflieger und bastelten Flugzeuge aus Balsaholz.
    Natürlich durften Flugversuche und ein kleines Wettfliegen nicht fehlen!

  • Galaxy Dragons

    Mit 3kg Gepäck im Rucksack klettere die Besatzung los! Das war ganz schön anstrengend!!!
    Das Team arbeitete hervorragend!

  • Besuch bei den Glaxy Dragons

    Am 23.2.2015 besuchten uns Mag. DI Dr. Peter und Wolgang Habison. Wir konnten es kaum erwarten, bis endlich ein Auto mit Wiener-Kennzeichen in unseren Schulhof einfuhr.
    Schnell schlüpften wir in unsere brandneuen T-Shirts, um die beiden herzlich zu empfangen. Das war eine Aufregung!!
    Peter Habison faszinierte uns mit seinem interessanten, anschaulichen Vortrag über Planeten, ihren Umlaufbahnen und vielem mehr. Beim Flug zur Sonne kamen wir aus dem Staunen nicht heraus!

    Anschließend ging´s in den Turnsaal. Mit Begeisterung zeigten wir unser Können. Als Wolgang H. mit uns sprintete, gaben wir alles. Beim Kraftraining hatten wir riesigen Spaß!!!

    Vielen, vielen Dank für die galaktischen Stunden!!!!!
    Die Galaxy Dragons

  • **Shooting Stars** Ausrüstung fertig

    Nach Wochen Vorbereitungszeit sind unsere MISSION X T-Shirts fertig geworden!
    Die neue MISSION X Woche kann starten!

  • Lauf zur Basisstation

    Vor den Semesterferien haben wir mit dem Lauftraining begonnen und in den Ferien wurde fleißig trainiert.
    In der ersten Turnstunde nach den Ferien waren wir erfolgreich! Fast alle Kinder schafften die 1600m, einige sogar 2000m und mehr! Ein paar Kinder liefen 1200m und trainieren weiter, um ihr Ziel zu erreichen.

  • Galaxy Dragons

    Die Galaxy Dragons wurden neu eingekleidet.

    Herzlichen Danke an Herrn Pischlöger von TOPSTUDIO, der diese tollen T-Shirts entwarf. Eine großartige Idee!!
    Vielen, vielen Dank an die Fa. PAMMINGER, die uns diese Mission X - Dress sponserte.

  • Die Shooting Stars und ihre Körperbeherrschung

    Die Shooting Stars hatten den Auftrag einen Polster oder ein Stoffe mitzubringen. In der Turnstunde erprobten wir unser Gleichgewicht. Alle gaben sich große Mühe und es hat toll geklappt. BRAVO

  • Die Schooting Stars sind unglaublich kreativ!

    Immer wieder bekommen wir von unseren Shooting Stars tolle, selbst gemalte Bilder, die einfach so in den Pausen entstehen. Ein großes DANKE an unsere kreativen Kinder.

  • Die Schooting Stars denken an alles!

    Damit den Shooting Stars nicht kalt ist im All haben sie sich Hauben und Schals gestrickt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

  • Die Schooting Stars denken weiterhin an die Ernàhrung

    Die Schooting Stars haben nicht auf den Energiebedarf eines Astronauten vergessen! Wir haben eine gesunde Jause organisiert. Es war sooooo lecker! ! :))

  • Satelliti in classe

    A lezione tra i satelliti ... e come avere il cielo in una stanza .

  • andere Planeten andere Schwerkraft

    Die Schooting Stars haben sich vergangene Woche mit der Schwerkraft beschäftigt und, weil das Rollen, Werfen und Fangen von Bällen verschiedenster Art bei uns schon Thema seit der ersten Klasse ist war das eine einfache Mission :))

  • Passeggiata nello spazio

    Granchi e orsi spaziali all'arrembaggio !!!

  • Esplorare Scoprire

    Spostiamo i componenti dalla stazione spaziale da un sito all'altro, che fatica e che fiatone !!

  • Forza equipaggio pratica

    questa volta irrobustiamo gambe e braccia !!!

  • FORTI E SANI COME LE OSSA.

  • First Week of Training! Space Champs, Congleton.

    We've had a busy week finding out about Mission X and the life of astronauts!
    By Friday we had walked a mile and started work on understanding a healthy diet and lifestyle.
    We were all surprised to find out that our reaction times were quicker after we had performed star jumps; and all managed to find our pulse to track fitness progress!

  • Special Solar System and Food Pyramid by Filipenses

  • MissãoX-7B-Ferreira do Alentejo

    See video
  • MissãoX2015-7B-Ferreira do Alentejo

    See video
  • L'energia di un astronauta e Assemblaggio di gruppo.

    Ciao!
    Siamo la Costellazione G e oggi abbiamo provato a completare alcuni puzzle con i guantoni da sci, proprio come veri astronauti...e abbiamo anche imparato a calcolare il valore energetico di molte ricette tipiche della dieta mediterranea!
    Non è stata un'impresa facile, ma ci siamo riusciti!!

    Hi!
    We are Costellation G and today we have tried to complete some puzzles with ski gloves, just like real astronauts...and we have learnt to measure the amount of energy that lots of typical recipes of the Mediterranean diet produce.
    It wasn't an easy task, but we managed to do it!!

    Bonjour!
    Nous sommes la Costellation G et aujourd'hui nous avons essayé de compléter quelques puzzles avec les gants de ski, propre comme des vrais astronautes...et on a appris aussi à calculer la valeur énergétique de beaucoup de recettes typiques du régime alimentaire méditerranéen.
    Elle n'a pas été une entreprise facile, mais nous avons réussi!!

    See video
  • Les élèves du collège Jacques Monod de Pérenchies en action

    Les élèves cosmonautes ont effectué plusieurs missions afin de tester leurs capa

    Les élèves cosmonautes du projet "ma classe dans l'espace"ont effectué plusieurs missions afin de tester leurs capacités physiques. Des tests de force, de coordination, d’endurance ont été réalisés. Ils étaient répartis en binômes, un élève faisait le test pendant que l’autre élève observait et notait le résultat.
    Le 1er test était « se bâtir un tronc de cosmonaute ». Ils avaient 2 tests à faire pour évaluer la force des abdominaux, un test en dynamique (allonger sur le dos, les jambes fléchies, lever le tronc et faire un maximum de contractions en 1’) et un test en statique (gainage : rester allonger sur le ventre et en appui sur les coudes pendant 1’).
    Puis les élèves ont testé la force des membres supérieurs et inférieurs : ils devaient faire un maximum de flexions (force des jambes) et de pompes (force des bras) en 1’.

  • Missionszeitleiste

    Wir haben in der Klasse eine Schnur gespannt, die als Zeitleiste für unsere Missionen dient.
    Ähnlich der Leiste "Wir laufen zum Mond".
    So haben wir immer die bereits erledigten Aufgaben im Blickfeld.

    See video
  • Fuchs und Hase

    Dieses Spiel gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.
    Die einfachste Stufe ist folgende:
    Jedes Kind liegt auf dem Bauch im Turnsaal. Zwei Kinder beginnen.
    Eines davon ist der Fuchs (=Fänger) und das andere ist der Hase (=Beute).
    Wenn der Hase müde wird, kann er sich durch dazulegen zu einem anderen Kind retten. Das liegende Kind wird zum Fuchs, der Fuchs zum Hasen.
    Wird der Hase während dem Lauf gefangen, so tauschen sie die Rollen.
    Etwas schwieriger ist folgende Variante:
    Immer zwei Kinder liegen auf dem Bauch Seite an Seite (=Pärchen). Legt sich nun der Hase zu einem Kind, so wird das Kind, welches von dieser Gruppe am weitesten entfernt ist, zum Fuchs. Der Rest des Spieles bleibt gleich.
    Es gibt sicher noch andere Spielvarianten.
    Dieses Spiel macht auf jeden Fall sehr viel Spaß.

    See video
  • Temple All-Stars,from Temple Primary,Manchester, complete ALL of the MISSION X CHALLENGES - Well Done !!

    Temple All-Stars are ecstatic after completing the entire list of Mission X challenges!!
    We have all thoroughly enjoyed improving our fitness and learning more about staying healthy, especially the food challenges and the hydration station. We even got to try real astronaut food!
    It has also improved our team work and communication skills.
    We have enjoyed the project so much; instead of stopping we are going to continue by coming up with our own challenges instead!!!
    We have already built rockets, written space poetry and made animations.
    Has anybody at other schools got any good ideas for new challenges?
    We have also involved a local community football team, Abraham Moss Warriors who have been incorporating some of the fitness challenges into their weekly training sessions.
    Thank you everyone at Mission X .
    It has been Fantastic.Well done everyone!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Gravity you find...

    oder wie wir die Anziehungskraft überlisten wollten.
    Leider gibt es von der dynamischen Mission nur ein paar Fotos, weil die Batterie der Kamera aufgab. Aber unsere Batterie war voll geladen!

    Mit Bällen unterschiedlichen Gewichts hatten wir so einiges zu tun und stellten fest, wie man sich wohl auf dem Mond fühlen muss.
    Die Medizinbälle sind kommende Woche wieder dran und wir sind mit Riesenschritten zum Mond unterwegs!

    See video
  • Living bones, strong bones!

    Das war wieder eine Mission ganz nach unserem Geschmack! Da war unser Forschergeist herausgefordert. Die Hypothese die wir aufgestellt hatten, bewahrheitete sich. Unsere Knochenmodelle waren punktgenau konstruiert und sehr tragfähig. Der zur Gänze mit Sand befüllte "Knochen" trug letztendlich 23 Exemplare unserer Klassenlektüre und blieb bis Montag auf dem Tisch stehen. Der zweite Knochen war anfangs auch sehr stark, aber einer Dauerbelastung hielt er nicht Stand - er knickte unversehens ein!

    Die Bedeutung gesunder Knochen war für uns auch klar zu erkennen als Mrs. Bones uns besuchte.
    Dabei beschäftigten wir uns aber auch gleich mit der Wirbelsäule und den Bandscheiben.
    Richtiges Heben ist für uns ein Kinderspiel und belastet die Wirbelsäule nicht.

    See video
  • ........PIU' VELOCI DELLA LUCE!

  • Besuch bei den Galaxy Cats

    Heute hatten wir Besuch von Dr. Habison.
    Die Kinder fieberten diesem Tag schon seit Wochenanfang entgegen.
    Die Vorführung mittels Beamer war sehr amüsant, da dieser nach einiger Zeit seine Eigenheiten entwickelte.
    Es sah aus, als ob die Erde und der Saturn zu schmelzen begannen.
    Die Kinder bereiteten viele Fragen vor, um sie dem Experten persönlich zu stellen.
    Als Abschluss des Treffens versuchten wir nocheinmal unsere Rakete ins All zu befördern.
    Der Start war gut aber die Flughöhe betrug nicht mehr als 10 cm.
    Als Andenken an den Besuch bekamen wir ein offizielles Plakat der Mission für die Klasse.
    Dankeschön!!!!

  • Flippbook Blast-Off

    Unser Daumenkino hat genau die richtige Anzahl von Bildern für fast eine Sekunde Film. Bei diesem Bastelbogen sind es genau 12 Bilder. Für eine Sekunde Film sind 14-16 Bilder notwendig, also für einen Raketenstart reichte das voll und ganz aus.
    Fast alle Kinder machten einen Farbfilm daraus und mussten die Farbgebung auf jedem Bildchen genau beibehalten.
    Als die Bilder laufen lernten...Jetzt bewundern wir Trickfilmzeichner noch viel mehr!

    See video
  • **Shooting Stars** wenden ihr Wissen an

    Heute bekamen wir Besuch vom Roten Kreuz, der Reanimierkurs stand auf dem Programm.
    Diese Informationen könnten auch für zukünftige Astronauten sehr wichtig sein....
    Es wurde gut zugehört und fleißig an Puppen geübt. Unsere gelernten MISSIONEN X beeindruckten die beiden Rotkreuzhelfer sehr. Das heutige Programm war eine Mission, die zwar nicht am Programm von MISSION X steht, die uns aber auch sehr wichtig erscheint.

  • Do a Spacewalk

    Crab Crawl

    While doing this mission we improved our strength and co-ordination. We accomplished this by doing the crab crawl and bear walk. We all enjoyed doing both moves and got our photos taken. Afterwards we had ackey limbs that still hurt slightly. For warm up we did some 12m races. And then did 1 bear crawl, rested then repeated twice(we did the same with the crab crawl).
    We had to drink lots of water inbetween.

    By Alison & James

    Bear Walk
  • Analyzing hydratation in the laboratory of Institute Sierra de Guara

    Lab_SierradeGuara

    The students learnt how to rehydrate the body after doing exercise and how the body balances their temperature with different ways like sweating.
    They were doing experiments in the laboratory in order to fix the ideas.

  • Springen bis zum Mond (-;

    Sportlich waren wir diese Woche natürlich auch.

  • Harte Knochen

    Wir bauten diese Woche Knochenmodelle aus Karteikarten; wobei manche Kinder benutzten mehr Tixo als Karton um die Stabilität zu erhöhen. (-; Im Nachhinein erkannten die Kinder, dass das vermehrte Tixo nicht Ziel dieser Mission war. – Wir lachen in diesem Moment immer noch über dieses komische Modell (siehe Foto).
    Wir untersuchten auch Hühnerknochen mit der Lupe. Erstaunlich war, dass obwohl sie sich in einem Zipbeutel befanden, stanken sie sehr.
    Heute, am Freitag, lernten wir die Knochen des Menschen kennen. Mal sehen, wer sie am Montag schon auswendig kann.

  • Revanche

    Natürlich hat die 2.platzierte Mannschaft nach einer Revanche verlangt,
    die sofort angenommen wurde.
    Spaß hat das Spiel auf jeden Fall gemacht!

    See video
  • Trinkstation

    Das Glücksteam forscht

    Wir wissen nun...
    … warum es wichtig ist, genügend zu trinken.
    … wir wissen was Hydration und Dehydration bedeuten.
    … wir erkennen an unserem Urin, ob wir genug getrunken haben.
    … wir sind mittlerweile zu richtigen kleinen Forschern geworden!

    Das Glücksteam forscht
  • Temple Allstars close to completing our final mission

    This week we have been busy looking at x-rays as well as a skeleton to look at bones .
    We also made our own models of bones ,firstly using paper to represent weak bones with lack of calcium and vitamin D, then we used card to show how bones got stronger after a good diet.
    Finally we used soil and gravel to fill the inside of the bone to show how muscle helps the leg become stronger.
    On each model we placed text books to see how many books each model would hold.
    We didn't think they would hold very many ,probably 2 or 3 books but we were wrong !!
    Although the model made of paper only held 1 book the model with soil and gravel held 38 books!!! Amazing!!!
    We also made posters about what we have learnt about bones that we have displayed at school.

    After that we started our final mission Taste in Space.

  • 1.Trainingsspiel

    Nach den Vorübungen zum Volleyball müssen die erlernten Techniken auch ausprobiert werden.

    See video
  • La velocità della luce

    Ciao a tutti!
    Ecco la Costellazione G alle prese con la "velocità della luce". Le attività sono all'apparenza facili, ma mentre le fai scopri che non è proprio così...ma ci siamo divertiti molto!

    Hello everyone!
    Here's Costellazione G grappling with "the speed of the light". The activities are apparently easy, but while you're doing them you realize they aren't so easy...but we enjoyed a lot!

    Bonjour a toute le monde!
    Voilà la Costellazione G aux prises avec la "vitesse de la lumière". Les activités sont apparemment facile, mais quand on les fait on découvre que ce n'est pas comme ça....mais on s'est beaucoup amusé!

    See video
  • Vorübung Volleyball

    Da heute nur 21 Kinder da waren, konnten wir genau 7 Dreiergruppen bilden.
    Diese Gruppen übten das richtige Zupassen zu den anderen.
    Daumen und Zeigefinger der beiden Hände müssen ein Dreieck bilden und der Ball wird in die Höhe gespielt.
    Der Werfer kniet sich hin und drückt den Ball von unten hinauf.

    See video
  • Trainieren - trainieren - trainieren

    Unsere Baeronauten sind alles andere als im Winterschlaf!
    Im Augenblick notieren wir zwar keine Punkte, aber wir trainieren hart und nächste Woche schaffen wir dann einige Missionen.
    In den letzten 3 Wochen haben wir pro Woche 5 Turnstunden absolviert, in denen wir unser Astronautentrainingscamp intensiviert haben, unsere Lernwörter werden mit Kniebeugen, Liegestütz und anderen Kraftübungen eintrainiert, in der Pause wird Springschnur gesprungen oder es werden Tennisbälle an die Wand geworfen und als Hausübung gibt es: zu Fuß gehen, Roller fahren, Zähne putzen auf einem Bein und einige bekamen die Springschnur zum Üben mit.
    Wir zeigen unsere Wendigkeit und Koordination beim Flug zum Mars und sind auch noch geistig rege im Erfinden von Mixi-Geschichten.
    Wir sind super in Form und es macht uns großen Spaß.

  • FORZA EQUIPAGGIO!!

    Piegamenti e flessioni che fatica! Ma lo spirito dell'equipaggio della II A è quello di portare a termine la missione: allenarci per irrobustire il nostro corpo!

  • Be strong!

    Astro core

    Sometimes you don't have to run to feel your muscles and your body! Just get into the right position and hold it long enough... You'll feel muscles you never felt before! Well done El Paso Astronauts!

    Manchmal musst du gar nicht viel rennen, um deine Muskeln zu spüren. Nimm die richtige Position ein, halte sie eine gewisse Zeit und du wirst Muskeln spüren, von denen du nicht wusstest, dass du sie hast! Sehr gut gemacht, El Paso Astronauts!

    Astro core Astro core
  • Il fascino dell'UNIVERSO...ciao dagli Apollo 11 del I C D di Pompei

    Ci siamo divertiti nel costruire il Sistema Solare con la nostra creatività.☺☺☺

  • Il fascino dell'UNIVERSO...ciao dagli Apollo 11 del I C D di Pompei

    Ci siamo divertiti nel costruire il Sistema Solare con la nostra creatività.☺☺☺

  • Mission X und Infotisch

    Unser gemeinsames Mission X Plakat ziert die letzte freie Klassenwand.
    Als Zusatzinformationen dient unser Büchertisch, den die Kinder und ich zusammengetragen haben.
    Man glaubt gar nicht, wie viele Bücher es zu diesem Thema gibt.
    Quer durch die Klasse haben wir eine "Walk to the moon" Schnur gespannt und alle unsere bisherigen Missionen daran befestigt. Astro Charly ist auch darauf.
    Der morgige Stundenplan hängt auch schon ander Tafel.
    Wir erwarten Besuch von Dr. Habison und sind schon sehr gespannt.

Архивные материалы