• Wenig Fett,viel Energie

    Gemüsesushi

    Muttis haben uns nach den Schularbeiten mit Gemüsesushi und Obst-Gemüseschiffchen verwöhnt.
    Auch sie haben sich schon an unsewrer Ernährungspyramide orientiert.

  • NUTRITION'S RELAY RACE

    Which foods should the astronauts take with them for having energy out into the space?
    Our 50 gastronauts completed a relay game in which they sticked on dashboards all the healthy foods and they threw in dumpsters all the unhealthy foods!It was a funny way to learn about healthy nutrition and they all enjoyed it!

  • Wij zijn begonnen!

    Maandag 12 maart 2018

    Vandaag hebben we getraind als American footballspeler.
    Eerst gaf de juf ons een korte uitleg over de overeenkomsten tussen astronauten en footballspelers. Daarbij werd bijvoorbeeld deze overeenkomst genoemd: astronauten moeten flink bijkomen van hun ruimtereis en footballspelers van hun wedstrijd.
    Nadat de juf die overeenkomsten had uitgelegd, vertelde ze ons wat we zouden gaan doen. Ze leerde ons een paar commando's, om daarna naar het voetbalveld met ons te gaan om deze te oefenen. Dan zei ze bijvoorbeeld 'Balance!' En dan moesten we allemaal op een been gaan staan.
    Toen we het eenmaal onder de knie hadden, gingen we rennen over de halve breedte van het voetbalveld. Een van mijn tijden was 7.83 seconden.
    Groetjes Mus

  • Wij zijn begonnen

    Ook wij zijn begonnen! Wij zijn gestart met Touchdown Charlie. De commando's onthouden was nog even een dingetje, maar na twee oefenronden lukte het ons om de opdrachten strak uit te voeren! Daarna 40 Yard sprinten! Onze snelste leerling was 6,56 seconden!!

  • Obstpräsentation

    Am 15.3.2018 gab's etwas ganz Feines für die Weltraummäuse: viele Obst- und Gemüsesorten konnten verkostet werden, den Kindern wurde bewusst, dass "gesunde" Ernährung (auch im Sinne eines fiten Körpers ...) auch sehr geschmackvoll ist :-)

  • Wie schmeckts im ALL??

    Heute beschäftigten wir uns mit "Weltallnahrung".

    Wir uns genauer mit den Missionsunterlagen zu Taste in Space und sahen uns auch den Video-Clip an.
    Es war sehr schwer das alles zu verstehen doch unsere Frau Lehrerin übersetzte uns alles WICHTIGE! :)

    Danach "untersuchten" wir unsere Zunge und versuchten die Geschmacksbereiche herauszufinden.

  • You are great!

    I'm sure you keep on training as astronauts!
    Wish I could join your class and see it all.

    Go, go, go - Mission X!
    Marianne

  • Flüssigkeit als Basis

    Diese Woche haben die SMART BRAINS mit der Absolvierung der "Hydration Station" begonnen.
    Zuerst sammelten die SMART BRAINS Wissenswertes über den Flüssigkeitshaushalt.
    Die letzten zwei Tage protokollierten sie ihr Trinkverhalten. Morgen werden die Erkenntnisse des Trinkprotokolls zusammengefasst.

  • Energy of an Astronaut

    Heute absolvierten die Eulonauten eine weitere Mission.

    Wir beschäftigten uns in den letzten Wochen ja immer wieder mit der gesunden Ernährung und so lernten wir beispielsweise auch über die Ernährungspyramide, absolvieren brav unsere Tutti Frutti Olympiade, beschäftigten uns mit den Nährwerttabellen der Lebensmitteln, lernten über den Zucker (und den versteckten Zucker) in Lebensmitteln und durften heute dazu auch forschen und die Mission Energy of an Astronaut erfolgreich abschließen.

    Im Anschluss durften wir uns unsere eigenen gesunden Tortilla Wraps kreiieren. Auch Smoothies und Bananenmilch wurde von uns selbst gemacht.
    Da gesundes Essen auch lustig sein kann - belegten einige Kids auch noch gesunde lustige (Gesichts-)Brote.

    Mmmmmmh.... jummie ..... war das lecker !!

  • St Mark's Science Week

    The whole school have been getting on their space cycles and even encouraging their parents to go on a weekend family bike ride. Pupils gained Astro Charlie Tokens by cycling or scooting to school and staying after school for a ride on the St Mark's mile. Bonus tokens are given for photos of family cycle rides at the weekends. It's great to see the playground full of bikes and scooters every morning and afternoon. Keep pedalling!

  • Primary school of Isthmia

    Hi everyone. we are 14 students of 6th grade of Primary school of Isthmia, Corinth...
    Mars is the fourth fixture away from the Sun of our Solar System.
    It is often called a "red planet" because of the red color it displays on its surface.
    Mars is a terrestrial planet with a delicate atmosphere, combining the moon crash craters and the volcanoes, valleys, deserts and polar ice sheets of the Earth.
    Mars still has Mount Olympus, the tallest known term in our Solar System and the Mariners Valley, the largest valley.
    On his walk around the Sun he is accompanied by two small satellites: Phobos and Demos.
    We will try to have a visit there…..

  • Schwerekraft entdecken – was passiert mit unserem Körper

    Ganz entspannt absolvierten unsere Grundschüler heute ein Experiment zum Thema Schwerekraft. Nachdem wir in unserer „Mission X – AG“ viele Vermutungen aufgestellt und protokolliert haben, wurden mit Maßband Kopf – und Waden-Umfang gemessen. Nach 10 Minuten Beine hoch lagern, ausruhen und einer Geschichte lauschen, stand eine erneute Messung an.

    Mit Hilfe der AG-Leiterinnen Sarah und Luisa aus der 8. Klasse wurden spannende Ergebnisse zusammen getragen: Während die Beine an Umfang 1 bis 2 cm abnahmen, wuchs der Kopfumfang bei den meisten AG-Teilnehmern um bis zu 1 cm an. Interessiert lauschten unsere Grundschüler den Erklärungen ihrer Betreuerinnen und konnten sich am Ende des Kurses auf einem Hindernis-Parours kräftig auspowern – unser Astronauten-Training war rundum erfolgreich und wir hatten viel Spaß bei den Übungen!

  • Lebende Knochen, starke Knochen

    Mit Freude machten sich die Space Turtles an die "Knochenarbeit". Im Brainstorming stellten wir fest, was wir schon alles über Knochen wissen. Dann gestalteten wir ein Plakat. Mit Schutzbrillen und Lupen betrachteten wir einen Hühnerknochen. Als nächstes wurden Hypothesen erstellt und festgestellt, woraus man Knochen bauen könnte. Aus Karton stellten wir "Knochi" her. Nach Knochi bauten wir "Knucks" aus 2 Kartonrollen und "Krafti" mit Sandfüllung. Alle Turtles waren sich einig, dass Krafti am meisten Last tragen können wird. Dennoch war das Erstaunen groß, dass Krafti 800 g schaffte. Da uns die Grippewelle erfasst hat, ließ es sich Philipp, unser "Mathe-Wiff-Zack", nicht nehmen, die Mission zu Hause zu erfüllen.
    Wieviel Gewicht die Konstruktionen hielten, war für die Kinder gar nicht so einfach einzuschätzen!

  • Stok-o-nauten, week 1

    Bij deze een korte sfeerimpressie van alle opdrachten die wij tot nu toe gedaan hebben.
    We vonden het super leuk en gaan zeker door!

  • Im Geschmackslabor

    Gemeinsam mit den Sternenflitzern arbeiteten wir gestern wie echte Wissenschaftler im Geschmackslabor. Zuerst informierten wir uns über die Hintergründe, wie es sich mit der Körperflüssigkeit im All verhält und was das mit unserem Geschmackssinn zu tun hat. Nach all diesen Infos wollten wir es natürlich auch selbst am eigenen Körper erfahren. Unsere Lehrerinnen haben eine tolle Weltraumwerkstatt vorbereitet, weil nicht alle Kinder gleichzeitig in einem der beiden Labore sein konnten. So haben wir nicht nur ganz viel darüber erfahren, wie es im All schmeckt, sondern auch noch viel Neues von den Planeten, unserem Sternenhimmel und Astronauten gelernt. Außer der Pilzsuppe waren die Probeflüssigkeiten sehr lecker ;)

  • Ab ins Geschmackslabor hieß es gestern bei den Sternenflitzer

    Gestern gab es in der VS Oberau zwei Labore: Wir erforschen unsere Zunge und Wie schmeckts im All?
    Die Namen hörten sich in der Früh schon sehr spannend an und die Kinder konnten es kaum erwarten, bis die große Pause vorbei war und es ans Experimentieren ging.

    In einem Labor erforschten die Sternenflitzer und die Space Kids ihre Zunge und die Geschmackszonen und im anderen Labor durften sie experimentieren, wie Astronauten im All schmecken. Die können ihr Essen oftmals nämlich gar nicht so gut erkennen und schmecken, wie wir hier auf der Erde.
    In kleinen Gruppen erkundeten wir die Labore. Zuerst mussten wir Handschuhe als Schutz anziehen, manchmal sogar Augenbinden aufsetzen und uns dann überraschen lassen. Es hat echt viel Spaß gemacht!

    Die Kinder, die gerade in keinem Labor waren, konnten sich in unserer großen Aula an die vielen Stationen der Weltraumwerkstatt machen, bei der alle schon nach kurzer Zeit Vieles dazugelernt haben.

  • 400m sind noch nicht genug

    Wir haben unsere Turnhalle vermessen und herausgefunden, dass wir 8 Runden laufen müssen um 400m zu erreichen. 16 Runden haben alle geschafft, darauf sind wir stolz

  • 400m sind noch nicht genug

    Walk back

    Wir haben unsere Turnhalle vermessen und herausgefunden, dass wir 8 Runden laufen müssen um 400m zu erreichen. 16 Runden haben alle geschafft, darauf sind wir stolz

  • Die Weltraum-Mäuse freuten sich über Besuch ...

    Am 13.3. war es soweit: das Mission X-Team Austria, vertreten durch Dipl.Ing. Dr. Peter Habison, besuchte die Weltraummäuse der 3.b.
    Der von den Kids mit Spannung erwartete Besuch übertraf die tollsten Erwartungen :-)
    Noch davor gab's einen "Was ist was"-Film zum Thema "Weltall und Astronauten", der den Kindern sehr gefiel und extrem interessant war. Und schon in der Endphase des Films klopfte es an der Klassentür. So schülernah wie Dr. Habison würde man sich alle Wissenschaftler wünschen, aber zunächst war nicht Wissenschaft angesagt, sondern Sport - und unsere Weltraummäuse konnten im Turnsaal einen kleinen Querschnitt aus den bisher absolvierten sportlichen Missionen präsentieren ... und hatten dabei (wie immer) viel Spaß und Freude an der Bewegung.
    Zurück im Klassenzimmer konnten die Kinder zeigen, dass sie sich auch von den Wissens-Missionen einiges gemerkt hatten und durften Dr. Habison selber Fragen stellen, die geduldig beantwortet wurden.

  • Das ist alles keine Raketentechnik – Doch!

    Alle Nachwuchs-Astronauten haben ihr Mission-Symbol designed. Jeder ist nun auf seiner ganz eigenen Mission im Weltraum unterwegs. Bald werden wir das erste Ballett auf der ISS erleben, den ersten im Weltall geschriebenen Roman lesen und ein Friedenslicht nach Syrien aus dem All schicken können.

    Doch wie kommen unsere Astronauten eigentlich in den Weltraum?

    Dieser Frage gingen die Grundschüler zusammen mit ihren Oberschul-Trainern in der letzten AG-Stunde nach. Zu Beginn wurde ein kleiner Hindernis-Parcours zum sportlichen Training absolviert. Darin mussten sich die Grundschüler z.B. auf einem Skateboard stehend von der Turnhallen-Wand abstoßen. Dieser Teil wird später noch einmal wichtig werden.

  • Wir nähern uns ausgeglichen der Lichtgeschwindigkeit

    Die Eulonauten probierten heute einige Yoga Figuren in einer eigenen Yoga Stunde aus.

    Viele waren anfangs der Meinung, dass Yoga gar kein Sport ist sondern eher eine Entspannungsart.
    Doch nach dieser Stunde waren wir alle schlauer.
    Es war ganz schön anstrengend, aber wir waren auch um einiges entspannter, ruhiger und ausgeglichener.

    Daher nutzten wir gleich die Gunst der Stunde und absolvierten eine weitere Mission. Unsere Reaktionsfähigkeit war ganz gut!
    Wir haben leider keine Vergleichswerte und können somit nicht sagen, ob es an Yoga alleine gelegen ist oder ob wir einfach gut trainiert sind.
    Aber wir denken alles zusammen war für unser gutes Abschneiden ausschlaggebend.

  • MISSION UPDATE

    Gestern hat das TEAM GOLD mit der Mission "Jump to the Moon" begonnen. Morgen werden wir die Übungen nochmals wiederholen um noch kräftiger und fitter zu werden.

  • Belfairs Crew testing their reaction times

    Mission X science activities, Space, Astronauts, Belfairs

    This week the Belfairs Crew tested their reaction times to see if they were like the "speed of light". They discovered that with practice they got better at the task but once we'd done some exercises it wasn't always so easy.

    Mission X science activities, space, astronauts, fun, training, Belfairs
  • Belfairs Science Week - Astro Nappies!

    Mission X science activities, Space, Astronauts, Belfairs

    To celebrate Science Week the Belfairs Mission X crew were discovering and exploring. We undertook the Astro-nappy activity testing which materials would absorb the most fluids when our astronauts are outside the space station. Great work everyone!

    Trainee Astronauts, space, science, fun to learn, Belfairs
  • MISSION 5

    We had our fifth mission done. Everybody is super excited and ready for some more missions.

  • Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. team after measuring their Space Height

    Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. team Space Height mission

    How tall are you? Are you sure you know the answer? Does your height change in your life, and how much time does it take for your height to change?

    Last week, little M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) went on a brave new adventure in order to discover... their space height- and loads of other super-exciting facts!
    Measuring day and night, we found that height change throughout the day is areal thing! In fact,what happens is that our height becomes less – yes, we shrink – as the day goes on because gravity compresses our bodies. We learned about the science behind body measurements, anthropometry and discussed the factors involving how human bodies might change in space, through forming hypotheses and then debating on them. Finally, upon the diagram that was gradually forming, there was our answer.

    Team M.ARS.I.A.N.s lifting off to new Space Heights!!

  • Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. team; "It's all about water".

    M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) H2O mission

    You probably know one of the reasons our home planet Earth is a super-hero at sustaining life, is the existence of that precious friend of Life called H2O. This week, team M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) went on a quest to understand the importance of hydration for humans here on Earth and astronauts exploring the outer space. We made multiple surprising discoveries, as we took up our own scientific observation of urine to identify the different levels of hydration each member of the team reached through a 12h frame. Collecting, comparing and debating on the data we gathered was so exciting!

  • M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) Rolling Into Deep Space...

    M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) Rolling Into Deep S

    Time to roll and roll and roll...
    Somersaults may seem impressive when executed in Space, but we can assure you they definitely are not less fun when executed on planet Earth! Team M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) may at the moment be landed at Arsakeio School of Patras, Greece, but they have big plans to keep practicing their newly-acquainted rolling skills till they actually get to perform in Space...

    I.S.S., here we come!!

    #2M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) Rolling Into Deep
  • Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. team jumping for the moon!

    Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. team jumping for the moon!

    It's Starry Mission Update time!
    Do we want stronger bones that will allow our Space Team to run, jump, work and play with less chance of injury? We obviously do! Do little M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astro Navigators) wish for a stronger heart and more muscular endurance to ensure their future missions (on the surface of Earth, Moon or Mars) will prove to be a success? You bet they do! So, the 36 little astronauts of Arsakeio Primary School of Patras gave their best training with ropes to fulfill their "Jump4theMoon" Mission. Indoors or Outdoors, the team jumped and jumped their way to our dreamy natural satellite!

    See you all soon... ad astra!

    #2Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. team jumping for the moon!
  • Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. Team on Crew Strength Training

    Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. Team on Crew Strength Training

    Hello to all fellow astronauts!

    It's been a while since the Mission X adventure started for us, third year in a row, but this time with a crew of 36 astronauts on board! Let us start with some pictures presenting the two teams of M.ARS.I.A.N.s (Mars ARSakeian Interstellar Astroteam) giving their best in the Crew Strength Training Activity!

    Starry wishes to you all,
    the M.ARS.I.A.N. team

    #2Arsakeio School of Patras: M.ARS.I.A.N. Team on Crew Strength Training
  • Unsere Bauchmuckies wachsen

    Partnerarbeit

    Von Anbeginn der Missions begleiten uns jede Turnstunde Pilot Plank and Commander Crunch.Die Kenyon Starkids bemühen sich sehr ihre persönlichen Leistungen zu verbessern.

  • Spannender Besuch aus der Basisstation

    Ganz gespannt erwarteten die Affronauten ihren heutigen Besuch:
    Den Weltraumexperten DI Mag. Dr. Peter Habison (Astronom, Physiker und Wissenschaftshistoriker)

    Nach der Begrüßung ging es gleich in die Turnhalle zum Training für die nächsten Missionen! Am Programm standen diesmal Koordinationsübungen.

    Danach beantwortete uns der Experte unsere sehr kniffligen Fragen zum Thema Raumfahrt und Astronomie.

    Es war besonders spannend einen richtigen Forscher bei uns zu haben.

    Wir haben uns sehr darüber gefreut und sind sehr motiviert für unsere nächsten Missionen!

  • Gemeinsam gemeinsam ... parampampampam PAM

    Heute durften wir wieder einmal als TEAM und als GEMEINSCHAFT auftreten und nahmen an einem weiteren Wettkampf teil.

    Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir heute in den Nationalpark LOBAU. Die Lobau ist eines der schönsten Naherholungsgebiete Wiens. Sie gehört zu den letzten intakten Augebieten Europas. "Lobau" bedeutet namentlich Wasserwald.

    Dort erkundeten wir ein wenig das Gebiet, stolzierten durch den Wald und zum Wasser, wo wir auch Tiere beobachten konnten.
    Im Anschluss mussten wir als Klasse ein Bild zum Thema Tiere am und im Wasser gestalten und hatten dafür nur 20 Minuten Zeit.

    Schnell mussten wir uns also an die Arbeit machen. WIr besprachen kurz, was auf dem Bild alles zu sehen sein sollte und dann legten wir auch schon los.
    Das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

  • Yogastunde als Forschungsaufgabe

    Im Rahmen der Mission "Weltraumkraft in eurem Körper" absolvierten wir eine Yoga-Stunde mit einer geprüften Yoga-Lehrerin als Referentin. Wir lernten ein paar Übungen wie zum Beispiel den Baum oder den Hund - alle von uns machten begeistert mit, sogar die Buben!

    Viel war zwar von einer Kräftigung der Muskulatur noch nicht zu sehen, aber dazu muss man sicher noch viel öfter Yoga betreiben, nicht nur einmal... aber eine gewisse Stärkung, Anspannung und auch Entspannung haben wir schon gemerkt!

  • contrôle de la mission

    Les E.T.2 s'entraînent à développer leurs capacités à envoyer et rattraper une balle en se maintenant sur un pied afin d'améliorer l' équilibre et la perception du corps dans l’espace.

  • Entrenamiento de la Fuerza de la Tripulacion

    En esta actividad se realizaron sentadillas y flexiones usando su peso para fortalezer sus musculos y su esctructura osea tanto en la parte superior como la inferior del cuerpo.

  • Mission Control

    Realizarás técnicas de lanzamiento y atrape sobre un sólo pie para mejorar el equilibrio y desarrollar conciencia o percepción de tu lugar en el espacio. Además, anotarás las observaciones acerca del mejoramiento en el equilibrio y la percepción espacial durante este experimento físico en tu diario de la Misión.

    En esta actividad realizamos tecnicas donde se midio lanzar y atrapar objetos ya sea en dos o en un pie. Con el objetivo de desarrollar conocimiento de su lugar en el entorno de donde se encuentran . Hubo mejoras en su equilibrio y su percepcion de su espacio, ya que este fue un experimento fisico .....

  • Salto a la Luna con chicos Mannoni...

    En esta actividad los alumnos recorrieron cierta distancia saltando una cuerda.
    Se midio el tiempo en el cual se logro la actividad

  • Salto a la Luna con chicos Mannoni...

    Los Alumnos Mannoni recorrieron cierta distancia saltando la cuerda. Se midió el tiempo para lograrlo

  • Salto a la Luna con chicos Mannoni...

    Los Alumnos Mannoni recorrieron cierta distancia saltando la cuerda. Se midió el tiempo para lograrlo

  • Velocidad de la Luz

    En esta actividad se midió el tiempo de reacción que tiene un alumno en sostener y atrapar una regla

  • Camino de Regreso a la Base

    Los alumnos de 1ero a 4to corrieron una milla en la pista de atletismo. Se midió el tiempo en hacer el recorrido

  • Explorar y Descubrir

    En esta actividad se les midió la frecuencia cardiaca antes y después de haber realizado una actividad de un minuto.
    Se le dio enfoque a medir la diferencia

  • Salto a la Luna con chicos Mannoni...

    Los alumnos recorrieron cierta distancia saltando la cuerda. Se midió su logro...

  • Velocidad de la Luz

    Aquí se midió la reacción del cual tuvieron los alumnos para atrapar una regla

  • Camino de Regreso

    Alumnos de 1ero a 4to de primaria corrieron una milla en la pista de atletismo. Se midió el tiempo de hacer el recorrido

  • Ein schwieriges Wort - Hydration

    In den letzten Tagen haben wir uns mit Hydration und Dehydration beschäftigt. Weil uns das Thema anfangs recht kompliziert vorgekommen ist, haben wir beschlossen, die Einführungsstunde mit den Versuchen gemeinsam zu machen (unsere Lehrerin hat uns dafür Punkte abgezogen). Am Ende war es dann doch gar nicht mehr soo schwierig zu verstehen und wir haben unseren Körper die folgenden Tage genauestens beobachtet und Protokoll geführt :)

  • Semesterabschlussfeier mit Missio4a

    Semesterabschlussfeier der Missio4a

    Mit dem selbst umgetexteten Lied mit der Melodie der "Sternenfänger" begrüßten die Kids ihre Eltern.
    Wir sind die Galaxie two one....

  • TREINANDO COMO UM ASTRONAUTA

    Este vídeo representa as atividades de estudo da missão x. Varias atividades são proposta e muitos alunos se destacam em conhecimento e vontade de estudar astronomia e astronáutica, já foram descobertos alunos que querem estudar mais sobre o que acontece no espaço. Alunos motivados alunos compromissados.

Архивные материалы