Österrike

Österrike

Österrike

För att reda på mer om vad FFG och deras partners gör för att få studenter inspirerade av mänskliga rymdfärder, besök http://www.aec.at/esero/de/ och www.planetarien-oesterreich.at.

För att reda på mer om vad ESA gör för att få studenter inspirerade av mänskliga rymdfärder, besök www.esa.int/spaceflight/education.

Austrian News

  • SPACE BEARS and VISIT FROM BASE STATION

    We were sooooo excited when Wolfgang visited us.
    We hope he liked our folders and our speeches.
    But we also want him to remember our nice breakfast.
    It was a great time with him.
    But it was also a great time with MISSION X!
    But we wil lgo on with it and never stop to work hard and we will always believe in ourselves.

  • SPACE BEARS and Training for Monday

    Although it was very fresh this morning, we waited till the sun was in the south and then...we ran out of school.
    Lucky that the PRATER is near so we could run easily to the STADION and back to school.

  • SPACE BEARS and OWN BAKED BREAD

    DA wir auf unsere Gesundheit achten, haben wir sogar unser eigenes Brot gebacken.Ganz ohne Fette, nur mit Wasser und Mehl.
    Das hat Spaß gemacht und außerdem ist es gesund und lecker.

  • Die K O M E T E N K I D S fassen zusammen

    Wir können es kaum glauben, dass die Zeit so schnell verging. Mission X hat uns soooooooo gut gefallen, dass wir natürlich fleißig weiter trainieren. In unserer letzten Turnstunde haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und unsere Lieblingsübungen ausgesucht. Dazu haben wir ein kleines Video gedreht.
    GO MISSION X! IT WAS A GREAT TIME!

    See video
  • Galaxykids schließen Mission X mit einer Schulmission ab!

    Da wir seit Jänner alle Schülerinnen und Schüler der Volksschule Zurndorf mit dem Mission X Virus infiziert haben, wollten wir Mission X mit einer Mission, an der alle Schülerinnen und Schüler unserer Volksschule beteiligt sind, beenden. So luden wir heute alle Klassen in den Turnsaal und den Gymnastikraum ein, wo wir drei Stationen vorbereitet hatten. Bei der ersten Station musste die Astrotrainingsstrecke mit Zeitnehmung absolviert werden. Alle unsere Mitschülerinnen und Mitschüler gaben ihr Bestes. Ein Schüler aus der 3. Klasse bewältigte die Strecke in Bestzeit (8:05). Bei Station Nummer zwei konnten die Kinder ihre Künste an der Springschnur unter Beweis stellen. Bei der letzten Station wollten wir sehen wie viele Kilometer wir gemeinsam mit unseren Mitschülerinnen und Mitschülern bei einem 3-Minutenlauf zurücklegen können. Dabei kamen wir auf beachtliche 38 Kilometer und 505 Meter.