Germany

Germany

Germany

To learn more about what German Aerospace Center (DLR) is doing to get students inspired about human spaceflight, check out http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-8986/15521_read-38114/.

To learn more about what ESA is doing to get students inspired about human spaceflight, check out www.esa.int/education.

German News

  • Die Astronauten- Bande gibt Vollgas!

    Wir springen bis zum Mond

    Das Seilspringen hat uns sehr viel Spaß gemacht. Uns ist aufgefallen, dass es noch nicht alle Kinder konnten. Die Mädchen waren dabei ein bisschen besser als die Jungs. Aber schon nach ein paar Mal Üben hatten sich einige Kinder verbessert: „ Am Anfang habe ich 5 Sprünge in 30 Sekunden geschafft und am Ende habe ich 15 Sprünge geschafft.“

    Die Mission im Bären- und im Krabbengang zu laufen war sehr anstrengend. Einen Tag später hatten ein paar Kinder an den Schultern Muskelkater. Beim Bärengang waren manchmal die Beine schneller als die Arme und dann ist man umgefallen.

    Die Aufgabe, ein Lineal mit zwei Fingern möglichst schnell zu fangen, war spannend und witzig. Die Ergebnisse fielen dabei sehr unterschiedlich aus. Nachdem wir den Stressball gedrückt und Hampelmänner gemacht haben, waren es bei einigen Kinder mehr Zentimeter und bei anderen weniger.

    Auf gehts im Krabbengang Der Ball wird kräftig zusammengedrückt... ... und anschließend wird das Lineal gefangen
  • Die Astro-Trainingsstrecke bestritt das Tiger Team bei frühlingshaften Temperaturen auf dem Schulhof

    Auf dem Schulhof bei Sonne klappt die Astro Trainingsstrecke gleich viel besser!

    Nele vom Tiger Team berichtet:

    Ich habe bei der Astro-Trainingsstrecke gelernt, dass man als Astronaut eine gute Ausdauer braucht und sehr wendig sein muss.
    Ich konnte mit dem Laufen um die Hütchen meine Kondition und meine Wendigkeit verbessert.
    Schwieriger wurde die Übung für mich, indem ich kurz vorher Hampelmann-Sprünge gemacht habe und dann gleich losgelaufen bin.
    Die Astro-Strecke hat etwas mit den Astronauten zu tun, weil ein Astronaut im Weltall sehr viel Power braucht und bei seinen Arbeiten gut beweglich sein muss.
    Als wir draußen auf dem Asphalt des Schulhofs trainiert haben, habe ich gemerkt, dass ich dort noch schneller laufen konnte als in der Turnhalle. Mit den Turnschuhen bin ich auf dem Hallenboden immer leicht gerutscht, aber auf dem Asphalt hatte ich eine viel bessere Haftung.
    Und hier sind meine Laufzeiten:

    in der Halle: 25.9 sek. und 26.3 sek.

    auf dem Hof: 24.8 sek.

    In Shorts und T-Shirt sind wir besonders wendig! Wir legen uns in die Kurven ohne die Hütchen zu berühren! Das Tiger Team "hampelt" gemeinsam!
  • Lift-off Apollo MKG

    Apollo MKG

    Mit etwas Verspätung startet auch das Team Apollo MKG. Erstes Missionsziel sind die Gebirge auf dem Mars. Während die ersten Astronauten schon die Gipfel stürmen, üben sich die anderen in Weltraumakrobatik.

    Marsberg erklimmen Gipfelabstieg Weltraumakrobatik
  • Halbzeit beim frog team

    Halbzeit beim frog team

    Bericht von Elenar zur Aufgabe 7:

    Heute morgen haben wir Hütchen aufstellt und mussten aus der Bauchlge slalomsprinten. Immer drei Kinder mussten laufen und drei Kinder haben die Zeit gemessen. Wir habe es gemacht, um unsere Schnelligkeit und Beweglichkeit zu verbessern. Alle haben sich Mühe gegeben und hatten auch ein gutes Ergebnis. Das Slalonsprinten hat sehr viel Spaß gemacht, aber am besten war, dass alle sich verbessert haben.

    Ausdauertraining das frog team Reaktionstraining
  • Krafttraining für die Astronauten- Bande

    Wir sind die Astronauten- Bande

    Commander- Crunch, Pilot Plank- das sind nicht nur neue Begriffe, sondern auch neue Herausforderungen für die Astronauten- Bande. Diesen und weiteren kraftfördernden Übungen haben wir uns in der letzten Woche gestellt.
    Beim Pilot Plank waren einige Kinder überrascht wie anstrengend es ist diese Position für 30 Sekunden zu halten. Andere entwickelten so viel Ehrgeiz, dass sie es über eine Minute schafften. Dabei wurden sie von ihren Mitschülern/Mitschülerinnen angefeuert und dann gefeiert.
    Alle Kinder haben Kniebeugen gemacht, viele haben über 25 geschafft. Beim Halten der Kniebeuge hörte man nach einiger Zeit den einen oder anderen sagen: „Das wird aber langsam schwer...“.
    Die Astronauten- Bande ist bereit sich weiteren herausfordernden Übungen zu stellen. :)

    Es wird genau gezählt Gemeinsam schaffen wir das!! Wir trainieren unsere Bauchmuskeln