Germany

Germany

Germany

To learn more about what German Aerospace Center (DLR) is doing to get students inspired about human spaceflight, check out http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-8986/15521_read-38114/.

To learn more about what ESA is doing to get students inspired about human spaceflight, check out www.esa.int/education.

German News

  • Let's go to the moon!

  • Nachtrag zur Lichtgeschwindigkeit

    die Dokumentationsbögen der Mondindianer

    Hallo,

    hier noch ein Nachtrag der Mondindianer.
    Beim Versuch "Lichtgeschwindigkeit" haben wir noch einen Versuchsdokumentationsbogen entworfen. So haben wir ganz praktisch erfahren, warum die Achsen eine Beschriftung benötigen, wie man die Daten einträgt und welche Einträge sich besonders gut lesen lassen.

    Hier auch noch ein Fotos unserer Dokumentationsbögen.

    Lieben Gruß aus dem verschneiten Hamburg

  • Nansen-Klub erklärt die Wasserrakete

    Die Wasserraketen hatten vor zwei Wochen für große Begeisterung auf dem Schulhof gesorgt. Einige Mitschüler und -schülerinnen fragten, wie man so eine Flaschenrakete bauen könne.
    Der Nansen-Klub filmte daraufhin in der letzten Woche ein kleines Erklärvideo. Schau es dir an auf der Homepage unserer Schule:

    fns.hamburg.de

    Viel Spaß beim Bau der Rakete und viel Erfolg beim Start wünschen euch die Kinder vom Nansen-Klub!

  • tightrope

    Der Ball wird von der "Läufer" - Gruppe weit ins Spielfeld geworfen.

    Beim Mannschaftsspiel "Alaska", einer Variation von Brennball, sind Aufmerksamkeit, Koordination und Teamfähigkeit gefragt.
    Zwei Mannschaften werden gebildet. Im Wechsel, ist jede Gruppe vier mal "Werfer"- und vier mal "Fänger"- Gruppe.
    Punkte können gesammelt werden, bis der Ball durch den, von der "Fängergruppe" gebildeten, Tunnel gerollt ist.

    ...alle Mannschaftsmitglieder laufen los und umrunden das Spielfeld. Die "Fänger" - Gruppe fängt den Ball und bildet einen Tunnel...  ... durch den der Ball gerollt wird. Nur solange gibt es Punkte.
  • Durchhalten bis zum Mond

    Nach der "Astro Trainingsstrecke", bei der es vor allem auf die Geschwindigkeit im Antritt und die Beweglichkeit ankam, standen dieses mal andere Schwerpunkte im Vordergrund des dieswöchigen Astronauten Trainings. Zur "Frühsport-Zeit", freitags in der ersten Stunde ging es los.
    Auch das Aufwärmprogramm wurde angepasst und verkürzt, denn diesmal ging es um die Kondition der Kinder.